Jede Woche neu

Einfach und lecker: Back-Blogger verrät seine Rezepte für die Adventszeit!

+
Blogger Patrick Rosenthal.

Frankfurt – Patrick Rosenthal ist der etwas andere Back-Blogger: Er arbeitet chaotisch statt filigran und tobt sich in seiner Küche aus. Jede Woche gibt es von ihm ab sofort ein neues weihnachtliches und einfaches Rezept. Von Angelika Pöppel

Nein. Back-Blogger Patrick Rosenthal bastelt keine zierlichen Schmetterlinge aus Fondant-Zuckermasse. Auch finden sich in seiner Küche keine niedlichen Cupcake-Förmchen in pastell rosa. Der Frankfurter verzichtet auf jeglichen Schnickschnack: „Ich habe eine Schüssel, einen Topf und eine Küchenmaschine – mehr brauche ich nicht.“ So einfach wie seine Ausstattung sind auch seine Rezepte. „Ich will nicht, dass meine Leser erstmal in die Apotheke rennen müssen, um Pfefferminzextrakt oder ähnliches zu besorgen“, sagt er. Deshalb verwendet er Zutaten, die in jedem Supermarkt erhältlich sind oder die selbst herzustellen sind.

Widerspricht allen Törtchen-Tanten-Klischees

Für ihn unverzichtbar: Butter, Mehl und Eier. „Das habe ich immer im Haus und werde sogar panisch wenn eine Zutat fehlt“, sagt er. Mit seinen 39 Jahren ist er ein alter Hase unter den Bloggern, obwohl er erst seit einem Jahr seine Rezepte online stellt. „Nach dem Tod meiner Mutter flüchtete ich mich in das Backen“, sagt Rosenthal. Und das ziemlich erfolgreich. Im nächsten Jahr kommt sogar sein eigenes Backbuch „Patrick backt“ in den Handel. Und er gibt zu: Jeder Like auf seinem Blog www.ichmachsmireinfach.de sei wie ein Schulterklopfen. Dennoch will er sich auf den Konkurrenzkampf unter den zahlreichen Bloggern nicht einlassen. „Mal ehrlich: Wir backen nur und retten keine Leben.“

Joghurt-Marzipan-Muffins machen den Anfang

Mit seiner ehrlichen Art kommt er gut an bei seinen Lesern. Und das obwohl der Frankfurter allen Törtchen-Tanten-Klischees wiederspricht. Wenn er in der Küche steht wird es chaotisch. „Ich sortiere auch nicht alle Zutaten vor und gebe sie in kleine Schüsselchen – das bringt doch nur mehr dreckiges Geschirr“, scherzt der 39-Jährige. À la Tim Melzer landet nicht jede Zutat in der Schüssel und die Küche gleicht nach seiner Back-Orgie einem Schlachtfeld. „Aber das gehört für mich zum Backen dazu!“, gibt Rosenthal zu.

Angetan haben es ihm amerikanische Rezepte. Diese versucht er mit frischen Zutaten aufzuwerten. „Alles mit Erdnüssen kommt immer super an“, sagt der Back-Profi. Und er freut sich schon auf die Adventszeit: „Das ist natürlich der Höhepunkt des Jahres für einen Back-Blogger“, sagt der Frankfurter. In dieser Zeit wird er auch die EXTRA TIPP-Leser mit einem Rezept pro Woche überraschen – den Anfang machen seine weihnachtlichen Muffins, die schon zum Frühstück ein Genuss sind.

Mehr zum Thema

Kommentare