Dumme Verbrecher landen in seinem Buch

+
Sichtlich viel Spaß hatte Polizeireporter Sascha Lapp beim Schreiben seines Buches, das in wenigen Tagen erscheint.

Münster – Ein Ladendieb, der die Polizei um Hilfe beim „Einkauf“ bittet oder ein betrunkener Autofahrer, der sich im Hof der Polizeistation versteckt: Dies sind nur zwei von vielen kuriosen Fällen, die der Münsterer Polizeireporter Sascha Lapp täglich für den Hessischen Rundfunk aufbereitet. Aus diesen schrägen Geschichten hat er sein zweites Taschenbuch geschrieben. Von Andreas Einbock

„Zum Glück gibt‘s immer noch genügend Gangster in Hessen, die jede Woche verrückte Geschichten liefern“, sagt Sascha Lapp. In seinem heimischen Arbeitszimmer nimmt der Radiomann die letzten Korrekturen für die zweite Ausgabe seines Polizeireports vor. Darin fasst er 135 Fälle dertolpatschigsten Einbrecher und dämlichsten Betrüger des letzten Jahres zusammen. Mit der akustischen und aktuellen Kurzform ist er jeden Freitag auf HR3 zu hören.

„Für das zweite Buch lief das Schreiben deutlich besser, weil ich schneller den Hebel von Radio- auf Schreibsprache umlegen konnte“, sagt der gelernte Versicherungskaufmann, der während seines Zivildienstes den Offenbacher Krankenhaussender „Radio Brinkmann“ gründete und seit elf Jahren für alle Radiosender des Hessischen Rundfunks arbeitet.

Er kennt die dümmsten Verbrecher-Storys

Dabei sei seine Arbeit nicht immer ein amüsantes Vergnügen gewesen. „Auf der A3 war in der Nacht ein Schweinelaster umgekippt. Es war fürchterlich, wie laut die Tiere schreien können und teilweise erschossen werden mussten“, beschreibt er seinen ersten Einsatz. Um davon etwas mitzubekommen, habe er ein gutes Netzwerk von Journalisten, Kamerateams und Fotografen. Großen Wert lege Lapp bei seinen Berichten auf die Balance von Voyeurismus und Seriosität: „Ob mir diese Mischung gelungen ist, kann ja jeder selbst im neuen Polizeireport nachlesen.“

Verlosung:

Der EXTRA TIPP verlost fünf Exemplare. Einfach bis Mittwoch, 15. September, 15 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff „Polizeireport“ senden an: gewinn@extratipp.com. Die Gewinner werden informiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare