Ihre Beine sollen uns den Sieg bringen

Diva-Deluxe: Bedeutendster Drag-Queen-Contest Deutschlands im Skyclub

+
Die Frankfurterin Electra Pain hat sich bei Diva-Deluxe unter die besten sechs gekämpft. Am kommenden Wochenende tritt sie im Skyclub auf.
  • schließen

Region Rhein-Main – Electra Pain – den Namen einer Superheldin hat die Frankfurterin schon. Mit ihren langen Beinen und einer sexy Tanznummer will die Amazone bei Deutschlands bedeutendstem Drag-Queen-Contest im Skyclub nun auch Königin werden. Von Christian Reinartz

Wenn Organisator Steffen Lopens zu Diva Deluxe ruft, kommen sie alle: Drag-Queens aus ganz Deutschland und manchmal sogar Übersee stellen sich bei einem der der bedeutendsten Drag-Queen-Contests der Jury. Und die besteht aus absoluten Profis der Szene. Mit dabei sind Frankfurts Drag-Ikone Jessica Walker, Gracia Gracioso, die Moderatorin des Mainzer Christopher-Street-Days, der Internationale Dragstar Kelly Heelton und die Vorjahres-Siegerin Vava Vilde.

Die am besten gestylte Puppe gewinnt

Am kommenden Samstag, 5. März, ist es soweit. Dann werfen sich männliche Künstler stundenlang in Schale und legen eine Schicht Schminke nach der anderen auf, bis sie zu regelrechten Superfrauen geworden sind und die Show um 22 Uhr startet. Lopens erklärt: „Genau das ist der Sinn der Drag-Queens. Es geht gar nicht darum, wie eine echte Frau zu wirken, sondern wie eine völlig übertrieben gestylte Puppe.“

Electra Pain beherrscht diese Kunst in Perfektion. Electra, die ihren männlichen Namen nicht verraten will, arbeitet tagsüber ganz normal im Büro. Abends wird sie dann zum Vamp, der die Frankfurter Partyszene aufmischt. „Ich bin gerne Mann, auch wenn ich etwas schüchtern bin“, sagt sie. „Wenn ich dann aber in die Rolle von Electra schlüpfe, kann ich das ablegen. Dann kenne ich keine Grenzen.“

Die Konkurrenz ist hart

Ihre Konkurrenz besteht am 5. März aus harten Gegnerinnen mit nicht minder klangvollen Namen: Karen Durand, Jimbee Barrameda, Dita Whip, Paulina Koljka und Ripley Myers. Durchgesetzt hatten sich die sechs Finalistinnen gegen 53 Bewerberinnen bei einer Jury-Vorauswahl und einem Online-Voting. Ganz vorne bisher: Electra Pain.

„Klar ehrt mich das“, sagt Electra. Doch erstmal muss beim Auftritt alles klappen. Sie weiß: „Da kann man noch so gut gestylt sein, wenn man die Bühnennummer nicht hinbekommt, gibt’s auch keinen Titel.“ Trotzdem ist sie zuversichtlich: „Die Show, die ich bieten werde, wird meine bisherigen Shows in den Schatten stellen.“

Mehr zum Thema

Christian Reinartz

Christian Reinartz

E-Mail:christian.reinartz@extratipp.com

Kommentare