Was Sie über Masern, Tetanus und Co. wissen sollten

Fotos: Diese Impfungen sollten Sie unbedingt haben

Diphterie: Für Kinder wird eine frühe Immunisierung ab der neunten Woche empfohlen. Vier weitere Impfungen sollten folgen. Eine Auffrischung ist danach alle zehn Jahre nötig.
1 von 8
Diphterie: Für Kinder wird eine frühe Immunisierung ab der neunten Woche empfohlen. Vier weitere Impfungen sollten folgen. Eine Auffrischung ist danach alle zehn Jahre nötig.
Keuchhusten: Die erste von vier Impfungen sollte ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat erfolgen. Auffrischung im Alter von fünf bis sechs Jahren und im Alter von neun bis 17 Jahren. Im Erwachsenenalter soll einmalig in Kombination mit der nächsten fälligen Auffrischung gegen Tetanus und Diphtherie geimpft werden.
2 von 8
Keuchhusten: Die erste von vier Impfungen sollte ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat erfolgen. Später sind Auffrischungen nötig. Im Erwachsenenalter soll einmalig in Kombination mit Tetanus und Diphtherie geimpft werden.
Masern: Impfung als Kombimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln oder zusätzlich noch gegen Windpocken. Die Erstimpfung sollte im Alter von elf bis 14 Monaten erfolgen, die zweite Impfung im Alter von 15 bis 23 Monaten. Wer einmal vollständig gegen die Masern geimpft wurde, hat  lebenslangen Schutz.
3 von 8
Masern: Impfung als Kombimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln oder zusätzlich noch gegen Windpocken. Die Erstimpfung sollte im Alter von elf bis 14 Monaten erfolgen, die zweite Impfung im Alter von 15 bis 23 Monaten. Wer einmal vollständig gegen die Masern geimpft wurde, hat  lebenslangen Schutz.
Masernimpfung
4 von 8
Mumps: Kombinationsimpfung zusammen mit Masern und Röteln. Die erste von zwei Teilimpfungen sollte im Alter zwischen elftem bis 14. Monat gegeben werden.
Windpocken: Kinder sollten eine zweimalige Impfung erhalten, die erste im Alter von elf bis 14 Monaten. Es kann auch ein Kombiimpfstoff gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken angewendet werden.
5 von 8
Windpocken: Kinder sollten eine zweimalige Impfung erhalten, die erste im Alter von elf bis 14 Monaten. Es kann auch ein Kombiimpfstoff gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken angewendet werden.
Impfungen für Flüchtlinge in Stuttgart
6 von 8
Röteln: Durch eine zweimalige Impfung können Sie Ihr Kind wirksam vor Röteln schützen. Die Impfung wird üblicherweise gemeinsam mit der Impfung gegen Masern und Mumps gegeben.
Tetanus: In der Erde verbirgt sich das Tetanus-Bakterium. Schon kleine Wunden oder ein Splitter reichen aus, damit es in den Körper gelangen kann. Die erste Impfung erfolgt ab der neunten Woche. Erwachsene sollten sie alle zehn Jahre auffrischen lassen.
7 von 8
Tetanus: In der Erde verbirgt sich das Tetanus-Bakterium. Schon kleine Wunden oder ein Splitter reichen aus, damit es in den Körper gelangen kann. Die erste Impfung erfolgt ab der neunten Woche. Erwachsene sollten sie alle zehn Jahre auffrischen lassen.
Impfbuch
8 von 8
Polio (Kinderlähmung): Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt vier Teilimpfungen zur Grundimmunisierung, die erste ab der neunten Woche. Später ist eine Auffrischung nötig.

Region Rhein-Main - Wissen Sie, wo Ihr Impfausweis liegt? Experten raten, den eigenen Impfschutz regelmäßig prüfen zu lassen, spätestens alle zehn Jahre. Welche Impfungen wichtig sind, gibt es  in unserer Galerie zum Nachlesen.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare