Designerin Antonia Jurcevic setzt auf chemisch unbehandelte Stoffe

Sexy Öko-Mode aus Frankfurt 

+
Sexy und bunt im Hippie-Look: Das Model zeigt, wie sich Tonia den Sommer 2013 modisch vorstellt.

Frankfurt – Die einst jüngste Frankfurter Modedesignerin Antonia Jurcevic (der EXTRA TIPP berichtete) hat bei ihrer Modenschau nicht nur kurze, knappe und sexy, sondern vorallem fair gehandelte Sommermode präsentiert. Von Angelika Pöppel

Bilder von der sexy Modenschau

Modenschau: Sexy Öko-Mode von Tonia aus Frankfurt

„Öko Mode, die nicht öko aussieht“, verspricht Designerin Antonia Jurcevic aus Frankfurt. Am Donnerstag schickte sie die Models in ihren fair gehandelten, ökologisch abbaubaren und chemisch unbehandelten Kleidern auf den Laufsteg. Unter den Models waren auch Miss Cuba 2012 Liz Valdez, Ex- Germanys-Next-Topmodel-Kandidatin Michelle und die Tattomodels Celina Blanchette und Eva.

Lesen Sie auch:

Tonia: "Frankfurter traut euch mehr!"

Modebloggerin niemals in Jogginghose

Jung-Designer entwickelt Schal und Tasche in einem Stück

Supermodel Eva Padberg trägt Mode aus Kochtöpfen

Der Sommer wird bei der Frankfurter Designerin modisch hell und bunt. Doch wichtiger ist der 28-Jährigen, dass ihre Mode mit gutem Gewissen getragen werden kann: „In dieser Kollektion habe ich nur Stoffe von zertifizierten Händlern und aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet. Die Stoffe sind alle fair gehandelt und nicht chemisch behandelt. Und diesen Unterschied spürt man beim Tragen“, ist Jurcevic überzeugt. Schon vor einem Jahr entdeckte sie die vegane Lebensweise für sich. „Bei einem Ibiza-Urlaub mit meinem Kleinen machte es Klick. Ich habe mich einfach auf das Wesentliche besinnt“, sagt die alleinerziehende Mutter. Und das sieht man auch in der vom Hippie inspirierten Modekollektion. Aber ihr gewohnter 50er Jahre Stil ist in kurzen und weit ausgestellten Röcken oder hochgeschnittenen Hosen wieder zu erkennen. Infos zu Tonia Mode unter www.tonia-mode.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare