76-Jähriger und 86-Jährige schwer verletzt

Darmstadt: Zwei Brände in wenigen Stunden

+

Darmstadt - Mittwochabend und Donnerstagmorgen musste die Feuerwehr in Darmstadt ausrücken, weil Wohnungen in Brand geraten waren. Ein 76-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. Weil eine Matratze Feuer fing, musste eine 86-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Am Mittwochabend rückte die Feuerwehr bei der Rettungsleitstelle in Darmstadt wegen eines Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus aus. Die Rettungskräfte gelangen schnell über ein Küchenfenster im ersten Stock in die Wohnung und fanden den 76-jährigen Wohnungsinhaber verletzt, aber noch ansprechbar vor. Der Wohnungsinhaber wurde durch Verbrennungen und einer Rauchgasintoxikation lebensgefährlich verletzt und musste in eine Offenbacher Klinik verlegt werden.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden, wobei der Schaden trotzdem, auch bedingt durch den Ruß, bei ca. 30.000 Euro liegen dürfte. Nach entsprechender Belüftung konnten die Mitbewohner des Hauses in ihren Wohnungen verbleiben. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an und wurden vom Kommissariat 10 der Kripo Darmstadt übernommen.

Am Donnerstagmorgen rückte die Feuerwehr erneut aus. Eine 86-jährige Frau ist durch den Brand einer Heizdecke und einer Matratze in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Brand war von einer Bewohnerin gegen 5.30 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr gemeldet worden, nachdem ein Rauchmelder Alarm gegeben hatte. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Darmstadt und Beamte des 2. Polizeireviers. Weitere Wohnungen waren nicht betroffen.

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare