Damit der Stiefel nicht leer bleibt

+
Schoko-Nikoläuse hat Christine Sparr schon. Nur noch Nüsse und Mandarinen fehlen ihr für die armen Kinder.

Offenbach – Keine Zeit ist für die Armen der Region schwerer als die Weihnachtszeit. Dann gerät die ohnehin schon knappe Haushaltskasse durch die anstehenden Geschenke noch mehr unter Druck. Süßigkeiten zum Nikolaus sind da sowieso nicht mehr drin. Von Christian Reinartz

Deswegen packt die Offenbacher Tafel-Chefin Christine Sparr jetzt 500 Nikolaustüten für Offenbachs arme Kinder – damit der Stiefel am 6. Dezember nicht leer bleibt.

„Ich kann es nicht ertragen, wenn Kinder in der Weihnachtszeit nichts geschenkt bekommen“, sagt Christine Sparr: „Mir ging es selbst so. Ich weiß wie furchtbar das ist.“ Deswegen hat sich die unermüdliche Kämpferin ein neues Projekt vorgenommen: 500 Tüten mit Schoko-Weihnachtsmännern, Süßigkeiten, aber auch Nüssen und Mandarinen hat sie sich vorgenommen zu packen und unter den Armen zu verteilen. Und Sparr ist ihrem Ziel schon ziemlich nah. „500 Schoko-Nikoläuse haben wir schon gespendet bekommen“, sagt Sparr mit leuchtenden Augen. „Es gibt eben noch Menschen mit Herz.“ Christine Sparr meint damit Jochen Schäfer. Der Offenbacher Unternehmer unterstützt die Tafel schon seit längerem. Von Sparrs Schoko-Nikolaus-Idee war er sofort begeistert. „Ich find es einfach toll, wenn man sieht, wohin das Geld fließt“, sagt Schäfer. Er will am liebsten gar nicht öffentlich genannt werden. „Aber da muss er durch“, feixt Christine Sparr. „Die Leute sollen wissen, wer Gutes tut.“

Dank Jochen Schäfers Schoko-Spende hat Sparr nun zumindest die Süßigkeiten für die 500 Nikolaustüten beisammen. „Fehlt mir nur noch der gesunde Teil“, sagt sie. Vor allem Nüsse und Obst sollen das sein. Aber besonders die Nüsse sind teuer“,  sagt Sparr, die darauf hofft, dass irgendjemand „noch einen Berg Walnüsse herumliegen hat, den er spenden will.“

Wer die Aktion unterstützen will, meldet sich bei Christine Sparr unter (0171) 9293285.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare