Dalai Lama wohnt in Neu-Isenburg

Das Kempinski-Hotel will zu seinem weltberühmten Gast keine Auskunft geben. Der Aufenthaltsort "seiner Heiligkeit" soll streng geheim bleiben. Doch der EXTRA TIPP fand heraus: Der Dalai Lama wohnt im Kempinski. Ein Insider: "Der Dalai Lama wollte ein Hotel im Grünen mit schönem Garten.

Genau das findet er in Gravenbruch. Wenn die Hotelleitung noch dafür sorgt, dass genug Orchideen bereitgestellt werden, fühlt er sich pudelwohl."Aus Hotelkreisen ist ebenfalls durchgesickert, dass man sich auf seine Frühstücksgewohnheiten bestens eingestellt hat. Denn Tenzin Gyatso (so sein einstiger bürgerlicher Name) liebt Toast mit Erdbeermarmelade, wobei er die Butter auf die Marmelade schmiert. Auf die Zeitung verzichtet er in der Regel und bevorzugt religiöse Texte.Einer der reden kann, ist Mike Kuhlmann. Der PR-Profi managt den Zusammenschluss "Artists for Dalai Lama". Der Frankfurter kennt den berühmtesten buddhistischen Mönch und hat sich mit ihm schon mehrfach unterhalten. Kuhlmann: "Gut möglich, dass er im Kempinski übernachtet. Wenn er unterwegs ist, steht er abends gerne am Fenster und schaut in die Natur. Mir hat er einmal gesagt, dass er Deutschland liebt. Es sei ein starkes Land, weil es völlig demokratisch ist und mit seinen einstigen Feinden heute friedlich und freundschaftlich zusammen lebt."Roland Koch wird ihn am Mittwochnachmittag persönlich vom Flughafen abholen. Dann kann er Deutschland wieder genießen â?? und zwar in Neu-Isenburg.

 

Die Höhepunkte des Dalai-Lama-Besuchs

Buddhismus für Anfänger am Donnerstag, 30. Juli

Auftakt in der Commerzbank Arena: Der Dalai Lama erklärt das Grundsätzliche am Buddhismus. Wie man lebt, sein inneres Gleichgewicht findet und sich selbst entdeckt, erfährt man am Donnerstag. Von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr liest seine Heiligkeit aus "Die mittleren Stufen der Meditation", einer der Basistexte des Buddhismus von dem indischen Gelehrten Acharya Kamalashila. Ein Tagesticket kostet 29 Euro.

Kraft für den Alltag am Freitag, 31. Juli

Positive Kräfte stärken: Das lehrt der Dalai Lama zwischen 9.30 und 11.30 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr. Es geht in die Tiefe: Essentielle Lebensfragen beantwortet seine Heiligkeit am Freitag. Dabei sollen die Besucher auch lernen, den buddhistischen Gedanken in den Allttag zu tragen.  Am Vormittag erteilt er die Amithaba Segensermächtigung. Eine Tageskarte kostet auch an diesem Tag 29 Euro. Veranstaltungsort ist die Commerzbank Arena.

Singen für den Dalai Lama am Samstag, 1. August

Tagsüber stehen die ernsten Probleme der Welt auf dem Plan. Der Dalai Lama äußert sich zu Themen wie Wissenschaft, Klimawandel und Wirtschaft. Lebendiger und fröhlicher wird es am Abend von 19.30 bis 22.30 Uhr gibt es auf der Bühne der Commerzbank Arena eine Jamsession internationaler Künstler â?? für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit. Die Abendkarte kostet 39 Euro.

Goodbye, Dala Lama am Sonntag, 2. August

Es heißt am Sonntag Abschied nehmen und ein letztes Mal den weisen Worten des Dalai Lamas in der Commerzbank Arena zu lauschen. Von 14 bis 16 Uhr tritt seine Heiligkeit noch einmal ans Mikro und philosophiert über die Kunst des Lebens  - für nur 20 Euro.

Es gibt keine Ermäßigungen für die Karten. Wer alle Programmpunkte erleben will, kann ab 125 Euro ein Vier-Tage-Kombi-Ticket kaufen. Weitere Infos unter: www.dalailama-frankfurt.de

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare