Bunga Bunga die ganze Nacht

+
Obama-Darsteller Fabio Freni und Massimo Krayer (rechts) zeigen die Masken, die im Video verwendet wurden.

Offenbach – Produzent Massimo Krayer und Rapper Fabio Freni aus Offenbach haben ihren Landsmann Silvio Berlusconi, den italienischen Staatschef, auf die Schippe genommen. Sie drehten ein Musikvideo, das seine feucht-fröhlichen Skandale parodiert. Von Angelika Pöppel

„Berlusconis Privatleben ist seine Sache, er sollte sich nur mehr auf die Politik konzentrieren“, sagt Produzent Massimo Krayer aus Offenbach. Trotzdem hat er mit seinem italienischen Kollegen Fabio Freni als Band „Fragwürdig“ das Lied „Bunga Bunga Party“ aufgenommen. Bunga Bunga bezeichnet die „angebliche Angewohnheit des Hausherrn von Arcore, nach dem traditionellen Abendessen schöne Frauen und interessierte Gäste zu einer Art erotischem Dessert ins Separee einzuladen“, heißt es in der Wikipedia.

Das Video von Produzent Massimo Krayer aus Offenbach zeigt einen Silvio Berlusconi-Doppelgänger zwischen drei sexy Frauen.

Wie in dem Prozess, der gegen Staatschef Berlusconi geführt wird, geht es auch im Video um die erotische Sexparty, die der Italiener mit mehreren Frauen gefeiert haben soll. Im Video ist ein Berlusconi-Double im Gewand eines römischen Imperators zusehen, wie er sich mit jeder Menge sexy Schönheiten vergnügt und mit Geld um sich wirft. Mit dabei sind die Kanzlerin Angela Merkel, das französische Staatsoberhaupt Nicolas Sarkozy und US-Präsident Barack Obama.

Video mehr als 11.000 Mal geklickt

„Das Musikgeschäft ist hart, da muss man sich was Neues einfallen lassen“, sagt der 30-jährige Produzent. Er ist schon seit zehn Jahren im Musikgeschäft und arbeitete auch für US-Rapper Pittbull und Sänger Steve B. Zum ersten Mal hat er selbst zum Mikrofon gegriffen und den Text zur Berlusconi-Parodie im Studio eingesungen. Eines haben sie damit erreicht: Viel Aufmerksamkeit. Im Internet wurde das Video nach nur zwei Wochen 11.000 Mal angeschaut. „Wir haben viele positive Reaktionen aus Italien, USA und anderen Ländern bekommen“, sagt Krayer. Deshalb wollen sie das Video auch auf italienisch, russisch, englisch und in vielen anderen Sprachen produzieren.

Zum zweiten Verhandlungstag werden die Musiker nach Mailand fahren, um ihr Video zu verteilen. Dann muss sich der Staatschef vor Gericht dem Vorwurf stellen, Sex mit einer Minderjährigen gehabt zu haben. Die 17-jährige Prostituierte packte aus, dass Berlusconi in seiner Mailänder Villa wilde Partynächte feiert und es mit vielen nackten Frauen zu „Bunga Bunga“-Spielen kam.

Kommentare