Am Rande des Aussichtsturmfest

In Rollstuhl geprügelt: Offenbacher Polizei nimmt 29-Jährigen fest

+

Offenbach - In dem Aufsehen erregenden Fall der gewaltsamen Auseinandersetzung um Mark Herbert aus Offenbach, nahmen Zivilbeamte am Donnerstag aufgrund eines Haftbefehls einen 29-jährigen Offenbacher fest, der unter dringendem Tatverdacht steht.

Seit der Tat vor fast genau drei Jahren am Rande des Aussichtsturmfests im Stadtteil Bieber ist der heute 26-jährige Geschädigte aufgrund der durch die Tat erlittenen Schläge und Tritte vom Hals abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Schon kurz nach der Tat gingen beim Fachkommissariat K 11 mehrere anonyme Hinweise auf den möglichen Täter ein. Dieser war bei der Polizei in der Vergangenheit bereits wegen Gewaltdelikten aufgefallen.

Trotz mehrerer öffentlicher Aufrufe in den Medien und selbst nach einer Videobotschaft des Geschädigten bei einem Fußballspiel der Offenbacher Kickers war lange Zeit kein Zeuge bereit, sich namentlich zu melden und eine gerichtsverwertbare Aussage zu machen. Nach einer Präsentation des Geschehens in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" gingen bei der Offenbacher Kriminalpolizei mehrere Hinweise ein, die schließlich den Tatverdacht gegen den Verdächtigen erhärteten und zum Erlass eines Haftbefehls führten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft soll er am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

red

Kommentare