Brand-Serie in Region

+
Zerstört: Ein Feuerwehrmann löscht die Glut in den Überresten der Bürgeler Gartenanlage.

Offenbach/Heusenstamm – Vier Gartenhütten standen in dieser Woche in Flammen – mal wieder. Drei in Offenbach, eine in Egelsbach. In der Woche davor brannten Hütten in Heusenstamm ab. Von Julia Renner

Dichter Qualm war am Dienstagmorgen über dem Offenbacher Stadtteil Bürgel zu sehen. An der Lammerststraße standen drei Gartenhütten in Flammen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, der Sachschaden liegt nach Schätzungen der Feuerwehr bei rund 20.000 Euro.

5.000 Euro Schaden entstanden bei dem Brand einer Hütte in Egelsbach. Der größte Schaden entstand bei dem Feuer in Heusenstamm vergangene Woche: 50.000 Euro. „Das war Brandstiftung“, heißt es bei der Polizei.

Polizei sieht keine Verbindung zwischen Bränden

Ob die Brände in Bürgel und Egelsbach auch jemand gelegt hat, kann die Polizei noch nicht sagen. „In Bürgel ist es vermutlich Brandstiftung gewesen“, sagt ein Sprecher der Polizei. Schließlich sei auch eingebrochen worden. Eine Verbindung zwischen den Bränden sehen die Ermittler jedoch nicht.

Dass es randalierende Jugendliche waren, die die Hütten in Brand gesteckt haben, glaubt der Polizei-Sprecher nicht. „Es könnte auch ein Wohnungsloser gewesen sein, der eine Kerze aufgestellt hat, die dann das Feuer ausgelöst hat.“

Auch von einer Brand-Serie will die Offenbacher Polizei nichts wissen. Im Winter passiere es häufiger mal, dass Gartenhütten in Brand geraten. Deswegen werde die Polizei auch nicht verstärkt Streife fahren an Anlagen von Gartenbauvereinen.

Hobbygärtner wollen sich auf die Lauer legen

Pia Kemmerer sieht das anders. Die Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Heusenstamm findet, dass die Brandstiftungen an Gartenlauben in den vergangenen Jahren zugenommen hätten. „Die Hemmschwelle, was das Eigentum anderer angeht, ist gesunken.“

Entmutigen lassen wollen sich die Hobbygärtner aber nicht. Sie schauen positiv in die Zukunft — und überlegen, sich gelegentlich auf die Lauer zu legen. Bei einer Einbruchserie waren sie damit schon einmal erfolgreich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare