Küchenbrand in Jügesheim

Rauchmelder rettet Mutter und Kindern das Leben

+
Bild von Einsatz in der Lessingstraße in Jügesheim.

Jügesheim - Rauchmelder haben einer Mutter und zwei Kindern in der Lessingstraße das Leben gerettet. Die Freiwilligen Feuerwehren Rodgau-Mitte und Süd waren am Montag um 23.07 Uhr zu dem Küchenbrand gerufen worden.

Im Dachgeschoss des Wohnhauses hatte aus bisher ungeklärter Ursache die Geschirrspülmaschine Feuer gefangen. Die Rauchentwicklung war heftig. Die schlafenden Bewohner, Mutter und zwei Kinder, wurden durch die Rauchmelder geweckt. Die Personen konnten sich, nach ersten Löschversuchen, frühzeitig und selbst ins Freie retten. Die drei erlitten allerdings eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden an der Einsatzstelle vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Bereits wenige Minuten nach Eintreffen der Wehren war das Feuer unter Kontrolle. Die Wohnung wurde mit Hilfe eines Drucklüfters vom Brandrauch befreit. In der Küche entstand durch den Rauch erheblicher Sachschaden, der auf etwa 25.000 Euro geschätzt wird. Die Feuerwehr war mit 26 Kräften und der Drehleiter im Einsatz.

bp

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion