Berliner Straße

Bombendrohung: Offenbacher Jobcenter wurde evakuiert

+
Die Polizei durchsuchte das Offenbacher Arbeitsamt mit Hilfe eines ausgebildeten Sprengstoffhundes.

Offenbach - Beim Arbeitsamt in Offenbach ist am Montagnachmittag eine Bombendrohung eingegangen. Das Gebäude musste von der Polizei evakuiert werden.

Wie die Polizei mitteilt, rief gestern Nachmittag gegen 15 Uhr ein bisher unbekannter Mann beim Jobcenter in Offenbach an und drohte mit einer Bombe. Mit verstellter Stimme drohte der Mann das Gebäude in etwa 30 Minuten in die Luft zu sprengen. Die Mitarbeiterin am anderen Ende der Telefonleitung informierte sofort die Polizei.

Das Jobcenter wurde evakuiert. Die Beamten durchsuchten wenigen Minuten später das komplette Haus mit Hilfe eines ausgebildeten Sprengstoffhundes. Ein Sprengsatz wurde glücklicherweise jedoch nicht gefunden. Verletzt wurde auch niemand. Die Berliner Straße wurde vor dem Gebäude bis etwa 16 Uhr voll gesperrt.

Die Ermittlungen nach dem noch unbekannten Anrufer laufen. Die Polizei vermutet hinter der Bombendrohung einen Racheakt und geht bei dem Mann von einem „Leistungsbezieher des Offenbacher Amtes“ aus.

red

Polizistin erschießt Angreiferin am Jobcenter Frankfurt

Arbeitsamt: Polizistin erschießt Angreiferin

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion