Blumen für den EXTRA TIPP

+
Sefika Zehir freut sich darüber, dass sie ihre Blumen wieder auf den Bürgersteig stellen darf.

Frankfurt –Sefika Zehir kann wieder lachen: Die Bornheimer unterstützten die Blumenverkäuferin und ihren Mann Atilla Zehir mit 500 Unterschriften nach dem EXTRA-TIPP-Artikel. Die Stadt Frankfurt reagierte mit einer Sondergenehmigung für das „Bernemer Gärtchen.“ Von Angelika Pöppel

„Nach dem Artikel kamen viele Bornheimer auf mich zu“, sagt der Blumenverkäufer Atilla Zehir. Seine Kunden sammelten Unterschriften und riefen sogar bei der Stadt an. Grund: Die Stadt genehmigte Zehir nach zehn Jahren nicht mehr, seine Blumen auf den Bürgersteig zu stellen. Zehir sah seine Existenz bedroht. „Ich habe zu wenig Platz, um meine Schnittblumen unterzubringen“, sagte er damals. Der Platz auf dem Bürgersteig stehe nur Ladenbesitzern zu, sagte Heike Reiche vom Frankfurter Straßenbauamt. Als Standbesitzer habe er keinen Anspruch darauf. Die Bürger machten Druck und die Stadt lenkte ein: Am Donnerstag beantragte Zehir die Sondergenehmigung. Mit dem Bernemer Gärtchen hat auch ein Stück Bornheimer Tradition überlebt.

„Ich bin allen Leuten, die sich für uns eingesetzt haben, sehr dankbar“, sagt der 38-Jährige. Dem EXTRA TIPP schenkte er am Donnerstag einen bunten Strauß Blumen. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare