Sommer 2011

Weg mit dem Bikini! Badeanzug feiert Comeback

+
Andrea Bous, Inhaberin von Dessous von Bous in Bad Homburg, zeigt die neuen trendigen Badeanzüge – bunt und sexy.
  • schließen

Region Rhein-Main – Ab Montag hält der Sommer in der Region wieder Einzug. Genau die richtige Zeit, um endlich den Bikini aus dem Schrank zu holen – oder auch nicht. Denn der Trend in diesem Sommer geht wieder zurück zum guten alten Badeanzug. Von Angelika Pöppel

„Badeanzüge erleben in diesem Sommer eine Wiedergeburt“, sagt Andrea Bous, Inhaberin von Dessous von Bous in Bad Homburg. Auch junge Frauen greifen immer öfter zu mehr Stoff, gerade wenn sie Kinder bekommen haben, erklärt sie. Das liege auch daran, dass die Badeanzüge in dieser Saison jung und modern geschnitten sind.

Die Badeanzugträgerinnen sind bei den unter 40-Jährigen um elf Prozent gestiegen, bestätigt auch eine Umfrage des Reisebuchungsportals http://www.ab-in-den-urlaub.de. Der Trend zieht sich aber durch alle Altersgruppen: Fast jede zweite Frau trägt in diesem Sommer einen Badeanzug am Strand oder im Freibad. Doch es gibt noch Lichtblicke für die Männer: „Der Bikini ist immer noch das stärkste Teil“, sagt Bous. Auch laut Umfrage bevorzugen 53 Prozent den knappen Bikini.

„Junge Leute greifen hauptsächlich zum Bikini“, sagt auch eine Verkäuferin beim Modehaus Hunkemöller in Frankfurt. Ingeborg Nagel, Inhaberin eines Bademoden- und Dessousgeschäfts in Offenbach bestätigt, dass die jungen Frauen öfter Bikinis kaufen, als Badeanzüge. Doch auch sie hat in diesem Jahr ein größeres Angebot an trendigen Badeanzügen.

Der neueste Trend auf der nassen Haut sind Badeanzüge und Bikinis im Lingerie-Stil. Diese sehen aus wie Unterwäsche. Doch „daran wird sich die deutsche Frau noch gewöhnen müssen“, ist sich Bous sicher.

Mehr zum Thema

Angelika Pöppel

Angelika Pöppel

E-Mail:angelika.poeppel@extratipp.com

Kommentare