Mit Messer zugestochen

Beziehungsstreit in Eschborn endet blutig

+

Eschborn - In der Nacht zum Dienstag endete ein Beziehungsstreit, in einem Mehrfamilienhaus in der Eschborner Hauptstraße blutig.

Nachbarn verständigten gegen 1 Uhr zunächst wegen eines lautstarken Streites in der Wohnung eines 53 Jahre alten Mannes und seiner 48 Jahre alten Lebensgefährtin die Eschborner Polizei. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreifen in der Wohnung war der Streit des Paares bereits beendet. Bei dem Mann stellten die Beamten jedoch Schnittverletzungen am Arm und eine tiefe Stichverletzung am Hals fest. Der Streit des Paares war augenscheinlich eskaliert, die Frau hatte im Laufe der Auseinandersetzung dem Partner offenbar mittels eines in der Wohnung befindlichen Butterflymessers, die Verletzungen beigebracht. Die Frau konnte widerstandslos festgenommen werden, der Mann wurde nach notärztlicher Behandlung durch Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und ist außer Lebensgefahr. Die 48 Jahre alte Täterin wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, bis zu einer möglichen Verhandlung auf freien Fuß gesetzt, da keinerlei Haftgründe vorlagen.

red

Kommentare