Mehr Zuwanderungen aus dem Ausland

Bevölkerungszuwachs: Endlich wieder mehr Hessen

+
Babys: Nur ein geringer Beitrag zum Bevölkerungswachstum.

Region Rhein-Main - Trotz weniger Geburten ist die Bevölkerungszahl in Hessen im vergangenen Jahr gestiegen. Die größten Zuwächse gab es in Frankfurt und Offenbach.

Die Bevölkerungszahl in Hessen ist im vergangenen Jahr gestiegen - trotz Geburtendefizit. Mit 6,045 Millionen Einwohnern lebten rund 29.000 mehr Menschen im Land als 2012, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Obwohl es rund 12.000 mehr Todesfälle als Geburten gab, blieb der Saldo positiv.

Etwa 40.000 Menschen kamen aus dem Ausland nach Hessen, die meisten aus der Europäischen Union. Die größten Zuwächse gab es in Frankfurt und Offenbach (jeweils knapp zwei Prozent mehr Einwohner), während der Vogelsbergkreis und der Werra-Meißner-Kreis mehr als 0,5 Prozent ihrer Einwohner verloren. Im Jahr 2012 war die Bevölkerungszahl um rund 23.000 Menschen gestiegen. dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare