Zwei Promille im Blut

Fahrer flüchtet im Schneckentempo nach Unfall in Rödermark 

Rödermark - Eine sehr langsame Unfallflucht trat am Montagnacht in Rödermark ein betrunkener 29-Jähriger mit seinem völlig demolierten Auto an.

Nach einem Verkehrsunfall in Rödermark in der Nacht zum Dienstag ist ein 29-Jähriger mit seinem völlig demolierten Auto im Schneckentempo geflüchtet. Bereits nach wenigen Metern sei der Wagen wegen eines Achsenbruchs aber endgültig liegen geblieben, berichtete die Polizei in Offenbach. Der betrunkene Mann lief zunächst zu Fuß weiter, stellte sich aber schließlich der Polizei. Er hatte fast zwei Promille Alkohol intus. Mit seinem Wagen hatte er zwei geparkte Autos gerammt und so einen Schaden von 3500 Euro angerichtet. Seinen Führerschein musste er abgeben. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare