Nicht nur warme Socken helfen

Brrr... das sind die besten Tipps gegen sibirische Kälte

Das sind die acht ungewöhnlichsten Tipps, damit ihnen im Winter wärmer wird.
1 von 9
Das sind die acht ungewöhnlichsten Tipps, damit ihnen im Winter wärmer wird.
1. Keinen Alkohol: Schnäppschen, um sich aufzuwärmen? Besser nicht. Denn dadurch wird einem nur kurzfristig wärmer. Der Alkohol sorgt nämlich dafür, dass die Blutgefäße geweitet werden. Die Folge: Der Körper kühlt letztlich noch mehr aus.
2 von 9
1. Keinen Alkohol: Schnäppschen, um sich aufzuwärmen? Besser nicht. Denn dadurch wird einem nur kurzfristig wärmer. Der Alkohol sorgt nämlich dafür, dass die Blutgefäße geweitet werden. Die Folge: Der Körper kühlt letztlich noch mehr aus.
2. Ingwertee trinken: Statt zum Alkohol sollte man für eine wärmendes Gefühl lieber einen Ingwertee zubereiten. Einfach ein daumengroßes Stück Ingwer kleinhacken und mit kochendem Wasser übergießen. Kurz abkühlen lassen und die wärmenden ätherischen Öle der Planze genießen.
3 von 9
2. Ingwertee trinken: Statt zum Alkohol sollte man für eine wärmendes Gefühl lieber einen Ingwertee zubereiten. Einfach ein daumengroßes Stück Ingwer kleinhacken und mit kochendem Wasser übergießen. Kurz abkühlen lassen und die wärmenden ätherischen Öle der Planze genießen.
3. Autogenes Training: Kälteempfinden kann auch wirksam psychologisch bekämpft werden. Wer sich immer wieder einredet, dass es kalt ist und dass er friert, der glaubt auch fest daran. Durch intensives autogenes Training kann der Spieß auch umgedreht werden, indem man sich warme Gedanken macht. Allerdings braucht dies viel Übung.
4 von 9
3. Autogenes Training: Kälteempfinden kann auch wirksam psychologisch bekämpft werden. Wer sich immer wieder einredet, dass es kalt ist und dass er friert, der glaubt auch fest daran. Durch intensives autogenes Training kann der Spieß auch umgedreht werden, indem man sich warme Gedanken macht. Allerdings braucht dies viel Übung.
4. Mit Kalte konfrontieren: Auf den ersten Blick vielleicht widersprüchlich, aber wer sich direkt mit der Kälte konfrontiert, erntet wohlige Wärme. Wer kurz barfuß durch den Schnee läuft oder sich kalt abduscht, stärkt nicht nur sein Immunsystem, sondern sorgt dafür, dass sich danach die Gefäße wieder weiten und die Körpertemperatur steigt.
5 von 9
4. Mit Kalte konfrontieren: Auf den ersten Blick vielleicht widersprüchlich, aber wer sich direkt mit der Kälte konfrontiert, erntet wohlige Wärme. Wer kurz barfuß durch den Schnee läuft oder sich kalt abduscht, stärkt nicht nur sein Immunsystem, sondern sorgt dafür, dass sich danach die Gefäße wieder weiten und die Körpertemperatur steigt.
5. Kälte weg lachen: Wer regelmäßig lächelt und lacht, ist nicht nur glücklicher, sondern friert auch weniger. Denn Menschen, die herzhaft lachen vergessen in diesem Moment schlicht, dass sie frieren. Außerdem ist durch Lachen die Atmung tiefer. Forscher fanden heraus: 20 Sekunden Lachen ist wie drei Minuten schnell rennen.
6 von 9
5. Kälte weg lachen: Wer regelmäßig lächelt und lacht, ist nicht nur glücklicher, sondern friert auch weniger. Denn Menschen, die herzhaft lachen vergessen in diesem Moment schlicht, dass sie frieren. Außerdem ist durch Lachen die Atmung tiefer. Forscher fanden heraus: 20 Sekunden Lachen ist wie drei Minuten schnell rennen.
6. Genug trinken: Bei 30 Grad im Hochsommer leuchtet es ein, dass viel trinken sehr wichtig ist. Aber im Winter gegen Kälte? Auf jeden Fall! Denn wenn der Körper zu wenig Flüssigkeit bekommt, dann kann das dickere Blut nicht mehr richtig zirkulieren. Das betrifft dann vor allem die Hände und Füße, die dadurch wegen schlechter Durchblutung frieren.
7 von 9
6. Genug trinken :Bei 30 Grad im Hochsommer leuchtet es ein, dass viel trinken sehr wichtig ist. Aber im Winter gegen Kälte? Auf jeden Fall! Denn wenn der Körper zu wenig Flüssigkeit bekommt, dann kann das dickere Blut nicht mehr richtig zirkulieren. Das betrifft dann vor allem die Hände und Füße, die dadurch wegen schlechter Durchblutung frieren.
7. Essen scharf würzen: Wer gerne scharfes Essen auf seinem Speiseplan stehen hat, der sollte jetzt erst recht zu Tabasco, Chilli und Co. greifen. Der Inhaltsstoff Capsaicin dieser Gewürze sorgt dafür, dass uns schnell warm wird.
8 von 9
7. Essen scharf würzen: Wer gerne scharfes Essen auf seinem Speiseplan stehen hat, der sollte jetzt erst recht zu Tabasco, Chilli und Co. greifen. Der Inhaltsstoff Capsaicin dieser Gewürze sorgt dafür, dass uns schnell warm wird.
8. Neue Technik nutzen: Ist einem trotz dicken Wollsocken immer noch zu kalt, können beheizbare Socken mit Akkubetrieb helfen. Erhältlich sind sie für Preise zwischen 20 und 200 Euro.
9 von 9
8. Neue Technik nutzen: Ist einem trotz dicken Wollsocken immer noch zu kalt, können beheizbare Socken mit Akkubetrieb helfen. Erhältlich sind sie für Preise zwischen 20 und 200 Euro.

Region Rhein-Main - Der Winter wärmte sich in den vergangenen Tagen nur kurz auf, bevor er sich nächste Woche wieder von seiner sibirischen Seite zeigt. Der EXTRA TIPP listet die acht besten Möglichkeiten auf, wie einem trotzdem schnell wärmer wird.

Das  Zwiebelprinzip gegen Schweinekälte kennt sicher jeder. Mehrere dünne Schichten übereinander isolieren besser gegen Kälte als wenige dicke. Auch, dass die lange Unterhose zwar unsexy, aber hilfreich gegen Minustemperaturen ist, dürfte bekannt sein. Der Vorteil von kuscheligen Wollsocken in warmen Winterschuhen ist auch kein großes Geheimnis. Aber es gibt noch viele weitere Hinweise und Tricks, wie man sich gegen die Kälte wappnet. Der EXTRA TIPP stellt in der Bilderstrecke acht davon vor.

Und so schützen sich die Markthändler in Offenbach vor der Kälte:

Umfrage: Das sind die Kälte-Tipps der Offenbacher Markthändler

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare