Rückblick 2014

Das Beste aus 52 Interviews mit Politikern, Stars und Experten

+
Gaby Köster.

Der EXTRA TIPP hat 2014 jede Woche Menschen aus Politik, Gesellschaft, Kultur, Sport und der Wirtschaft interviewt, die etwas zu sagen haben. Das sind die besten Zitate aus dem Jahr 2014.

Axel Heilmann

„Wir haben nichts gegen Offenbach. Aber Frotzeleien gehören dazu, und gute Freundschaften halten das aus. Wir lieben unser Offenbach.“ Axel Heilmann, stellvertretender Präsident des Frankfurter Großen Rates darüber, ob es schmerzt, dass die Frankfurter Prinzessin schon zum zweiten Mal aus Offenbach stammt.

Ismail Tipi 

„Menschen, die nur nach Deutschland kommen, um von unserem Sozialsystem zu profitieren, können mit dem erhaltenen Geld auch Salafisten unterstützen. Viele Salafisten, mit denen wir zu tun haben, gehen keiner geregelten Arbeit nach, sondern leben von unseren Sozialleistungen und haben Zeit, aktiv Propaganda zu betreiben.“ CDU-Landtagsabgeordneter Ismail Tipi zum Problem der Armutszuwanderung.

Lesen Sie die kompletten Interviews von:

Axel Heilmann: Die Fastnacht könnte mehr Typen vertragen

Ismail Tipi: Armutszuwanderung trifft vor allem die Ballungsgebiete

Gaby Köster: Von wegen Schluss mit lustig

Hennes Bender: Sein Humor hat keine Grenzen

Uli Mattner: Über den Wandel des Bahnhofsviertels

Markus Morgenroth: Vor den Datensammlern muss sich jeder fürchten

Andreas Mäsing: Friedhof als Ort der Integration

Stefan Kudela: Überlebenstrainer verrät worauf es ankommt

Roman Rokytskyy: Russland wird versuchen die Wahlen zu verhindern

Volker Reinermann: Die Sterne stehen schlecht

Gaby Köster 

„Wenn man die Parkhaus-Einfahrten für irgendwelche Porsche Cheyenne aufstockt, sollte man auch das Geld aufbringen und Gehwege an bestimmten Stellen absenken.“ Schauspielerin Gaby Köster war nach ihrem Schlaganfall auf den Rollstuhl angewiesen und monierte fehlende Barrierefreiheit.

 

Hennes Bender 

„Humor darf generell alles, sonst wäre es kein Humor. Das muss einfach erlaubt sein. Gerade heilige Kühe müssen mal angepinkelt werden.“ Comedian Hennes Bender über die Grenzen des Humors.

 

Uli Mattner 

„Das Bahnhofsviertel ist schön und grausam. Aufregend und abstoßend. Ein schräger, lauter, lebendiger Ort voller Widersprüche und Geheimnisse.“ Journalist Uli Mattner über das Frankfurter Bahnhofsviertel, über das er schon Bücher schrieb und in dem er Touristen-Führungen anbietet.

 

Markus Morgenroth 

„Niemand kann sich den Datensammlern entziehen, deshalb hat auch jeder etwas zu befürchten.“ Software-Ingenieur Markus Morgenroth zum Thema Spionage und Datensammler.

Andreas Mäsing

„Grabpflege ist ein aktiver Liebesdienst. Pflege ich ein Grab, setze ich mich aktiv mit dem Verstorbenen auseinander und verdränge nicht nur.“ Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Friedhofskultur, Andreas Mäsing.

 

Stefan Kudela 

Axel Heilmann

„Die hartgesoffenen Mannsbilder haben vielleicht oft im Wirtshaus am Stammtisch eine Riesen-Klappe. Wenn´s darum geht, etwas für eine andere Person zu tun, ohne dass es einem selber gut geht, wird des für viele schwierig.“ Überlebenstrainer Stefan Kudela über die männlichen Teilnehmer im Spessart Camp.

Roman Rokytskyy

„Mit dem Krim-Referendum hat Putin einen Präzedenzfall geschaffen, den andere Länder nun für sich nutzen könnten. Zum Beispiel im russischen Osten. Wenn dort die Bevölkerung zurück nach China möchte, bekommt Putin Probleme. Oder man denke an die Kurilen: Die Inselkette wird von den Japanern beansprucht.“ Roman Rokytskyy, Vorsitzender des Dachverbandes der Ukrainer in Deutschland, über die russische Annektierung der Krim.

 

Volker Reinermann

„Pluto steht im Steinbock. Das bedeutet, dass wir vor einem tiefgreifenden Wandel stehen. Das hat begonnen im Jahr 2008, dem Jahr der Finanzkrise. Im Jahr 2023 wird Pluto im Wassermann stehen. Das steht für mehr Individualität. Man könnte es so interpretieren: Wir können uns nicht mehr so stark auf den Staat verlassen. Der Staat wird sich mit seinen Leistungen immer mehr zurückziehen. Wir sind mehr und mehr auf uns selbst zurückgeworfen.“ Astrologe Volker Reinermann sagt, wie die Sterne für Deutschland stehen.

Mehr zum Thema

Kommentare