Schwer verletzt

Baumarkt-Mitarbeiter von Baustahlmatten begraben 

+

Frankfurt - Am Montag sind bei einem Betriebsunfall in Frankfurt-Schwanheim zwei Baumarkt-Mitarbeiter von schweren Baustahlmatten begraben worden. Erst die Feuerwehr konnte die schwer verletzten Männer befreien.

In einem Baumarkt in Frankfurt-Schwanheim war bei der Entnahme von großen Baustahlmatten aus einem Regal, ein Gebinde mit insgesamt 25 Baustahlmatten aus ungeklärter Ursache ins Rutschen geraten und hatte zwei Arbeiter unter sich begraben. Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst hatten Mitarbeiter des Baumarktes bereits versucht, die Verletzten mit Hilfe von einem Gabelstapler zu befreien. Unter Anleitung vom Führungsdienst der Berufsfeuerwehr konnten die bereits eingeleitete Befreiungsmaßnahmen erfolgreich abgeschlossen und die beiden verletzten Personen von den Besatzungen der Lösch- und Rettungsfahrzeuge erstversorgt werden. Anschließend erfolgte ein arztbegleiteter Transport der Schwerverletzten in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Unfallursache wird von der Polizei ermittelt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 28 Einsatzkräften im Einsatz.

red

Kommentare