Motor vollständig ausgebrannt

B45: Polizeiauto geht in Flammen auf

+
Ein Polizeiauto ist auf der B45 in Flammen aufgegangen.

Offenbach - Ein Streifenwagen der Polizeiautobahnstation Langenselbold geriet am Freitag, gegen 14.40 Uhr, auf der Bunderstraße 45 in Richtung Dieburg, in Höhe des Parkplatzes Eppertshausen in Brand.

Lesen Sie außerdem:

Im Sommer werden immer mehr Roller zum Ausschlachten gestohlen

Mysteriöser Fund bei Carl-Ulrich-Brücke im Main

Der 52-jährige Polizeibeamte befand sich auf dem Weg zu einem auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand, als der BMW plötzlich an Motorleistung verlor. Der Polizist soll daraufhin einen stechenden Geruch im Fahrzeug wahrgenommen und Qualm am Heck des Wagens gesichtet haben.
Der Polizist lenkte daraufhin den Kombi auf den Seitenstreifen und konnte noch rechtzeitig das Auto verlassen, bevor aus dem Qualm Rauch und aus dem Rauch Feuer wurde. Zwei Feuerwehrleute, die privat unterwegs waren, halfen dem Beamten noch diverses Einsatzgerät zu retten, bis letztendlich der Motorraum vollständig brannte. Die herbeigeeilte Feuerwehr Rodgau löschte den Brand. Die Bundesstraße musste für zirka eineinhalb Stunden gesperrt. An dem Polizeiwagen entstand Totalschaden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare