Autofahrer in Eschborn

Beim Einparken das Bewusstsein verloren

+

Eschborn -  Ein Autofahrer hat in Eschborn das Bewusstsein beim Einparken verloren und ist ungebremst weiter gefahren.

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer am Donnerstagvormittag im Dörnweg in Eschborn. Der 49-jährige Eschborner wollte auf dem Parkplatz der Heinrich-von-Kleist-Schule einparken. Beim Einfahren in die Parkbucht verlor er kurzzeitig das Bewusstsein, rutschte mit seinem Fuß von der Bremse aufs Gaspedal ab, wodurch er nach vorne über die Parkbuchtbegrenzung hinausfuhr. Der Opelfahrer geriet zunächst auf einen Grünstreifen, kollidierte mit einem dort aufgestellten Steinbrocken und fuhr weiter in die nächste Parkreihe, wo der 49-Jährige wieder das Bewusstsein erlangte und seinen Wagen anhalten konnte. Der Unfallfahrer kam ins Krankenhaus.

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare