Opfer: Polizist und Radfahrer

Amokfahrer in Wiesbaden rasten aus

+
Symbolbild

Wiesbaden - Gleich zwei Autofahrer rasten heute Vormittag in Wiesbaden aus und starten eine Amokfahrt. Ein Mann fährt auf einen Polizisten zu, der andere versucht, einen Radfahrer zu überfahren.

In Wiesbaden haben zwei Fahrer rot gesehen und mit ihren Autos auf einen Stadtpolizisten sowie einen Fahrradfahrer zugehalten. Dabei wurde der Polizist leicht verletzt, wie die Ermittler heute über die Vorfälle vom Vortag mitteilten. Er hatte veranlasst, das Auto des unbekannten Fahrers abschleppen zu lassen. Als dieser dazu kam, stieg er aufgebracht in seinen Wagen, fuhr dem Polizisten gegen die Beine und ergriff die Flucht.

Einem 34-jährigen Fahrradfahrer erging es später am Tag etwas besser: Er hatte auf seinem Drahtesel einen Fußgängerüberweg überquert und dabei den Unmut eines Autofahrers auf sich gezogen. Dieser beleidigte den Radler und fuhr schließlich auf ihn zu. Der 34-Jährige konnte noch rechtzeitig abspringen, das Auto prallte gegen eine Fußgängerampel und das Rad. Der Fahrer legte den Rückwärtsgang ein und fuhr davon.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare