Verkaufsstand am Weihnachtsmarkt Dreieichenhain

Hundefreundin strickt 100 Paar Socken für die Tierherberge

+
Angelika Sobel-Wanko liebt Hunde über alles. Seit Mischlingsrüde Neo (liegend) aufgrund von Verletzungen nicht mehr richtig laufen kann, hat sie über 100 Paar Socken für die Tierherberge Egelsbach gestrickt.

Mörfelden/Dreieichenhain - Mit dem Verkauf von über 100 Paar selbstgestrickten Socken möchte die Mörfelderin Angelika Sobel-Wanko der Tierherberge Egelsbach helfen. Ihr Hobby hat einen traurigen Hintergrund. Von Franziska Jäger

Unter dem großen Berg bunter Wollsocken, die Angelika Sobel-Wanko gestrickt hat, könnte sie wohl ihre beiden Hunde verschwinden lassen: Seit ihr sonst so agiler Rüde Neo erkrankt ist, hat die Mörfelderin viel Zeit für ihr Hobby. 100 Paar Strümpfe sind in den vergangenen Monaten für den guten Zweck zusammengekommen. Mit dem Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt in Dreieichenhain möchte Sobel-Wanko erneut die Tierherberge Egelsbach unterstützen. Die durfte sich schon bei der vergangenen Aktion vor zwei Jahren über 700 Euro freuen.

Tierheim ist dringend auf Spenden angewiesen

Sobel-Wanko und ihr Mann sind vor ein paar Jahren durch Zufall auf das kleine Tierheim gestoßen. Die Einrichtung, die bis zu 60 Hunden eine Heimat auf Zeit bietet, ist dringend auf Spenden angewiesen. „Seitdem haben wir die Herberge mit Futter und Decken unterstützt“, sagt Sobel-Wanko, der das Schicksal der tierischen Bewohner zu Herzen geht, „manche von den Hunden sind schon über acht Jahre dort.“ Die Mörfelderin ist Tierfreundin durch und durch. In ihrem Haushalt finden neben den zwei Hunden auch drei Katzen Platz. Die Wände zieren Urkunden und Fotos aus der Zeit, in der sie mit dem großen Mischlingsrüden Neo im Hundesport aktiv war. Der 2009 geborene Herdenschutzhund erkrankte an diversen Allergien, nachdem zwei weitere Hunde des Haushalts verstorben waren. Kurz darauf rissen beide Kreuzbänder in seinen Hinterläufen.

Sockenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt

Heute schafft Neo nur noch kurze Spaziergänge. Die Zeit, die sie früher mit ihrem Hund im Freien verbracht hat, nutzt Sobel-Wanko seither zum Stricken. Zwei Tage, schätzt sie, braucht sie insgesamt für ein Paar. Die geringelten Kreationen aus Qualitätswolle verkauft die Tierfreundin am 12. und 13. Dezember auf dem Dreieichenhainer Weihnachtsmarkt. Ab 15 Euro gibt es am Pavillon in der Fahrgasse 46 die Socken, und die „sind perfekt fürs Gassigehen an kalten Wintertagen“. Und auch selbstgemachte Leckerlis bietet sie an. Was übrig bleibt, wird auf dem Adventskaffee der Tierherberge angeboten.

Mehr zum Thema

Kommentare