Alles rund um das Playmobil-Männchen

+
Nicole Lenschow vor dem Playmobil-Sortiment in ihrem Laden

Offenbach – Seit über 30 Jahren sind die Spielwaren von Playmobil aus keinem Kinderzimmer wegzudenken. Selbst in Mexiko, Chile oder Kanada kennen Kinder die kleinen bunten Figuren. Jetzt hat in Offenbach ein Geschäft eröffnet, das ausschließlich gebrauchte Playmobil-Artikel führt. Von Mareike Palmy

Streuners Kruschkiste heißt der Laden in der Arndtstraße 1, der sich auf die Figuren mit der Prinz-Eisenherz-Frisur spezialisiert hat. Auf 25 Quadratmetern finden dort Liebhaber, Sammler und Kinder alles rund um die deutschen Kultspielwaren aus dem Hause Playmobil. Komplette Sets oder Einzelteile, alte Figuren oder vergriffene Ware – lange müssen die Kunden nicht suchen, dann haben sie, was sie brauchen. Cowboys-, Piraten- und Ritterwelten, Puppenhäuser oder Schlösser sind im Laden vorrätig oder können beschafft werden. Auch nicht mehr im Handel erhältliche Sets oder Teile verkaufen die InhaberinnenNicole und Susanne Lenschow zu günstigen Preisen.

Die Kultspielware gibt's jetzt auch in Offenbach

Ein Förster-Playmobilmännchen aus dem Laden der Lenschows

Seit neun Jahren sammeln die beiden selbst Playmobil. Angefangen hatte alles mit einer Playmobil-Eisenbahn für den Sohn. Der fand das Weihnachtsgeschenk allerdings nur halb so toll wie seine Mutter Susanne. Mittlerweile türmt sich auf einer Lagerfläche von 70 Quadratmetern der Playmobil-Bestand der Lenschows.

Ob Playmobil-Börsen in Luxemburg, Sammler-Stammtische in Hessen oder Lagerverkauf bei Playmobil in Zehlendorf bei Nürnberg – das Ehepaar reist viel für die gemeinsame Leidenschaft.

Neben den Kunststofffiguren gibt es auch Ersatzteile und Bauanleitungen. Für 20 Cent sind Figuren des Spielzeugklassikers erhältlich. Über das Internetauktionshaus Ebay verkaufen sie die Liebhaberstücke weltweit. 30 Prozent der Waren gehe ins Ausland. Brasilien und Frankreich sind die Hauptabnehmer der Spielsachen.

30 Prozent der Spielsachen gehen ins Ausland

Playmobil wurde 1867 von Andreas Brandstätter in Fürth gegründet. Zunächst befasste sich die Firma mit der Produktion von Metallwaren. Rund 2,2 Milliarden Plastikfiguren wurden seit 1974 hergestellt. Nur wenige Jahre nach der Markteinführung wurde die Firma der umsatzstärkste deutsche Spielwarenhersteller und rangiert seitdem an der Spitze. Zu diesem Erfolg tragen weltweit 2.973 Mitarbeiter bei. Playmobil hat mittlerweile viele Fans. Zwei davon wohnen in Offenbach.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare