Die Abstauber: Saubermachen für den Sieg

+
Bügeln auf Zeit: Slavko Kalem glättet die Wäsche, Freundin Dagmar stoppt die Uhr.

Frankfurt – Frauen in die Küche, Männer aufs Sofa – das war gestern. Heutzutage gibt es auch das Gegenmodell: Den putz- und wischfreudigen Kerl. Bei der ersten Deutschen Meisterschaft im Haushalts-Fünfkampf am Montag in Köln will ein Frankfurter Pärchen beweisen, dass auch Männer im Stande sind den Haushalt zu schmeißen. Von Mareike Palmy

Sind diese beiden Frankfurter Deutschlands Traumpaar im Haushalt? Dagmar Sauer und Slavko Kalem haben sich für das bundesweite Finale der ersten Meisterschaft im Haushalts-Fünfkampf qualifiziert. Als eines von acht Paaren kämpfen der Kaufmann und die Entspannungspädagogin am kommenden Montag, 11. April, in Köln um den Titel.

Bügeln, Fensterputzen, Bodenwische sind die Wettkampfdisziplinen

Gutes Team: Dagmar Sauer und Slavko Kalem putzen ein Fenster in nur einer Minute. 

„Wir sind zwei eingespielte, sportliche Putzteufel“, erklärt das Paar, das sich im gemeinsamen Haushalt die Arbeit teilt. Unter mehr als 1.500 Bewerbernwurde das Liebespaar aus Bergen-Enkheim für den Finalwettkampf qualifizieren. Dort müssen die 45-Jährige und ihr Liebster ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. „Er ist der Ordentliche, ich eher die Schnelle“, sagt Dagmar Sauer über ihre Stärken im Haushalt. Beim Bügeln, Bodenwischen, Fensterputzen, Wäscheaufhängen sowie bei der Zubereitung von Sushi-Röllchen werden sich die Paare untereinander messen. Organisiert wird das Ganze von Leifheit.

Bei dem Wettkampf kommt es vor allem auf Teamarbeit an. Auch Geschwindigkeit und Geschick sind nötig, um die Disziplinen zu meistern.

Dafür ist hartes Training nötig. Seit Wochen übt sich das Paar in den einzelnen Wettkampfkategorien. Mittlerweile sind beide zu richtigen Haushalts-Profis mutiert: „Slavko schafft es ein Fenster in einer Minute zu putzen“, erklärt die Blondine sichtlich stolz. Auch der 41-Jährige Slavko lobt seine Freundin für ihre Putz-Ausdauer: „Dagmar kann prima Wäsche aufhängen“, erklärt der Mann im Haus. Seit sechs Jahren sind die beiden ein Liebespaar und schon von Beginn an war klar, der gemeinsame Haushalt funktioniert bestens. „Wir haben auch mal Unordnung zuhause, hier ist nix steril, schließlich wollen wir ja leben“, sagt Dagmar Sauer.

Sie putzen für die Traumreise

Ihr Engagement beim Puzten hat sich inzwischen auch bei Familie und Freunden rumgesprochen: „Seit einer Woche trainieren wir in anderen Haushalten, putzen die Fenster von Bekannten und Verwandten. Erst gestern haben wir bei meiner Tochter gewischt“, erzählt Sauer lachend. „Und seit Tagen essen wir Sushi, damit auch das Rollen klappt“, fügt ihr Freund Slavko bei.

Power und Durchhaltevermögen bringt das Paar auf jeden Fall mit, denn Sport ist ein fester Bestandteil ihres Lebens. Dazu gehört für Dagmar Sauer Yoga, für Slavko Kalem auch schon einmal ein Triathlon. „Ich denke, dass wir ganz gute Chance haben“, so Kalem im Hinblick auf das Finale, „der Ehrgeiz hat uns jedenfalls gepackt.“ Für Motivation sorgt bei Dagmar Sauer und Slavko Kalem nicht nur der Titel, sondern auch der Hauptpreis: Eine zweiwöchige Traumreise. Dafür lohnt es sich auch zu putzen.

Kommentare