Polizei bittet um Mithilfe

7500 Euro futsch: Tourist in Frankfurt dreist bestohlen

Taschendiebstahl
1 von 1
Symbolfoto

Frankfurt -  Ein 43-jähriger albanischer Tourist ist Mittwochabend gegen 18 Uhr Opfer unbekannter Trickdiebe geworden, als er mit seiner Frau ein Abendessen in einem Restaurant auf der Zeil genießen wollte. Ganze 7.500 Euro Bargeld und seinen Reisepass büßte der Tourist aus Tirana ein.

Den unbekannten Trickdieben gelang es offensichtlich unbemerkt in die Außentasche seiner Jacke zugreifen, die er über seinen Stuhl gehängt hatte. Weder er noch seine Frau hatten irgendetwas davon mitbekommen. Auch die anderen Gäste in dem Lokal konnten keine konkreten Hinweise geben. Zwei Damen am Nachbartisch äußerten lediglich vage Vermutungen zu zwei ihnen aufgefallenen Personen. Dabei soll es sich zum einen um einen Mann im Alter von 30 bis 35 Jahren gehandelt haben. Laut Zeugen hatte er eine sportliche Figur und war südländischer Herkunft. Er trug einen Bart, sowie ein kariertes Hemd, eine Jacke mit rotem Innenfutter, eine feine, graue Hose, schwarze Schuhe und hatte zwei "Primark"-Tüten dabei. Zum anderen fiel eine Frau im Alter von 30 bis 40 Jahre auf, von schlanker Gestalt, etwa 1,60 Meter groß. Sie trug ein auffälliges rotes Top und ihre Kleidung wurde als „Casual Business" bezeichnet. red

Lesen Sie auch: Schreiender Busfahrer vertreibt mit Pistole bewaffnete Räuber

Polizei erschießt Mann auf der Wache

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare