Taten gefilmt und ins Netz gestellt

50-Jähriger wegen Kindesmissbrauchs in 23 Fällen angeklagt

Frankfurt - Ein 50 Jahre alter Mann aus Mittelhessen soll die Halbgeschwister seiner Ehefrau missbraucht, sich dabei gefilmt und die Videos ins Internet gestellt haben.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt wirft dem Mann 23 Fälle von Kindesmissbrauch von 2008 bis 2013 vor. Zu Beginn seien die Kinder sechs und acht Jahre alt gewesen, teilte die Behörde am Dienstag mit. Der Mann aus dem Wetteraukreis sitze seit Februar in Untersuchungshaft.

Die Ermittler waren ihm bei der Untersuchung eines anderen Falls auf die Spur gekommen. Ein 37-jähriger Berliner, inzwischen wegen Kindesmissbrauchs zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt, hatte mit dem 50-Jährigen kinderpornografisches Material im Internet ausgetauscht. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare