Eröffneten er einen Club in Frankfurt?

Yüksel D. ist aus dem Knast raus und schmiedet Pläne

+
Bätsch, bin wieder raus! Yüksel D., eine der schillerndsten Figuren der Region, hat seine Knast-Zeit hinter sich.

Heusenstamm – Er verkaufte Klamotten, rappte und spielte in Sexvideos. Yüksel D. ist das menschgewordene Trash-TV. Doch dann wanderte er für Jahre in den Knast – jetzt ist er wieder da!. Von Axel Grysczyk 

Mehr über Yüksel D.:

Yüksel D. im Knast

So schnappt Yüksel D. einen Unfallflüchtigen

Yüksel D. s Zauberstab-Video

Yüksel D. eröffnet seine Boutique in Offenbach

Wenn es ein Dschungel-Camp nur mit Bewohnern aus dem Rhein-Main gäbe, Yüksel D. müsste auf alle Fälle rein. Er ist der eigentliche King of Trash. Sein Geld verdiente er als Boutiquen-Besitzer, Party-Veranstalter, Musikproduzent oder Gelegenheits-Pornodarsteller – dafür bekam er sogar eine Auszeichnung auf der größten deutschen Erotikmesse. Dann wurde es ruhig. Der Mann, der den inoffiziellen Weltrekord in der Disziplin 1000-Wörter-in-Zehn-Sekunden hält, musste in den Knast. Im April 2013 musste er wegen des Verstoßes gegen Bewährungsauflagen eine 2010 erteilte 18-monatige Haft antreten. Für diverse Vergehen wurde Yüksel D. später zu weiteren vier Jahren Haft verurteilt. Dann der Justiz-Hammer: Yüksel wird nach zwei Jahren frei gelassen. Seit zwei Monaten ist er nun wieder auf freiem Fuß und ins heimische Heusenstamm zurückgekehrt. Jetzt hat der 45-Jährige nur ein Ziel: „Ich will mein altes Leben zurück“, sagt er. Das heißt: Musik machen, Partys und vor allem schöne Frauen. Yüksel selbstsicher: „Die Mädels schätzen meinen Humor. Ich bin Beschützer und ermögliche ihnen alles.“

Vielleicht gründet er auch ein Modelabel, wird Modelscout, produziert Musik oder veranstaltet Partys. Irgendwas wird schon gehen, sagt er. Wer Yüksel kennt, weiß, abwegig ist es nicht.

Eine Marktlücke hat er auch schon erkannt. „Das Frankfurter Nachtleben ist tot. Viele Clubs haben zu. Vielleicht kann man da etwas machen, ich werde jetzt den Markt sondieren.“

Und wenn sich alles als nicht gewinnbringend herausstellen würde, gibt es ja immer noch die Chance auf das regionale Dschungel-Camp. Eins ist ganz sicher: Yüksel, wir würden für Dich anrufen!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare