Wird Miss Barbie das Sommermädchen?

+
Macht sich gut als Sommermädchen: Angelique

Offenbach – Im Rampenlicht zu stehen ist für die Offenbacherin Angelique nichts ungewöhnliches. Als Tänzerin hat sie schon mit den Rappern von Outkast auf der Bühne gestanden. Seit Donnerstag ist sie in der ProSieben-Show Sommermädchen zu sehen. Von Norman Körtge

Wenn Angelique durch Offenbach spaziert, ist einer meist immer an ihrer Seite: Leon. Seit zweieinhalb Jahren ist der verschmuste Labrador-Rüde bei ihr. Und er macht allerhand Dummheiten: „Vorhin hat er das ganze Katzenfutter gefressen“, erzählt die 28-Jährige. Zu ihren Mitbewohnern gehören neben Leon nämlich noch die beiden Katzen Joys und Spider.

Arm in Arm in Offenbach: Angelique (rechts und kleines Foto) möchte das ProSieben-Sommermädchen werden. Sie wird in der Show als „Miss Barbie“ tituliert. Annika aus Frankfurt ist auch dabei. Sie wird „The Body“ genannt.

Die drei mussten jüngst auf die gewohnten Streicheleinheiten ihres Frauchens verzichten. Denn Angelique gehört zu den elf jungen Frauen, die seit Donnerstagabend auf ProSieben um den Titel Sommermädchen kämpfen. Dabei kommt es eben nicht nur auf Schönheit an, es zählen auch Köpfchen, Kreativität, Gefühl, Mut und eben auch Kampfgeist.

Die Folgen sind alle bereits im Kasten. Verraten, wie es ausgegangen ist, darf sie natürlich nicht: „Anschauen“, fordert sie. Gleiches sagt auch Annika aus Frankfurt. Die 23-Jährige ist ebenfalls in der Show mit von der Partie. Und dass sich die beiden Sommermädchen-Kandidaten nach der Show nicht aus dem Weg gehen, bewiesen sie diese Woche bei einem Plausch im Offenbacher Go-Gina-Store, in den sie Inhaber Yüksel D. eingeladen hatte.

Sich selbst zu beschreiben, fällt der Offenbacherin, die etwa als Tänzerin arbeitet und auf eine TV-Karriere hofft, schwer. Eines steht für sie aber fest: „Ich bin einfach anders als andere.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare