UNESCO-Charity bringt Stars und Glamour nach Frankfurt

+
Zur UNESCO-Charity in der Union Halle von und mit Ute-Henriette Ohoven (rechts) veranstaltete Designer Thomas Rath (links) eine Modenschau und viele Prominente kamen nach Frankfurt: Hairfree- Chef Jens Hilbert und Schauspielerin Mariella Ahrens.

Frankfurt - Supermodel Marcus Schenkenberg, Schauspielerin Mariella Ahrens, Sabrina Setlur, Designer Thomas Rath und viele mehr folgten der Einladung von UNESCO-Sonderbotschafterin Ute-Henriette Ohoven und sammelten Spenden für notleidende Kinder in Frankfurt. Von Angelika Pöppel

Auch wenn Moderator Kena Amaoa die UNESCO-Veranstaltung mit einer Stunde Verspätung eröffnete, konnte das der guten Laune der Gastgeberin Ute-Henriette Ohoven nicht schaden. Zur UNESCO-Charity "Fashion & Beauty for Children In Need" präsentierte Designer Thomas Rath seine neue Kollektion auf dem Laufsteg. Für das Label 90210 Beverly Hills lief Supermodel Marcus Schenkenberg gewohnt lässig über den Laufsteg. In der ersten Reihe konnten die Show Sabrina Setlur, Schauspielerin Mariella Ahrens, Starkoch Mirko Reeh, die Moderatoren Jennifer Knäble und Nina Moghaddam, Papis Loveday, das erfolgreichste schwarze Männermodel der Welt und viele mehr geniessen. Mariella Ahrens unterstütze Sponsor Jens Hilbert von Hairfree.

Ute-Henriette Ohoven lädt zur UNESCO-Charity in Frankfurt

Für richtig gute Stimmung in der Union Halle sorgte Highheels-Trainer Jorge Gonzalez, der mit 16-Zentimeter-Absätzen den Laufsteg auf und ab lief. Außerdem verriet er, dass er im nächsten Jahr ein Buch mit dem Titel "Hola Chicas" veröffentlichen wird. Noch eine Überraschung: Thomas Rath gab bekannt, dass er im kommenden Jahr auch eine Kollektion für Männer entwirft.

Sängerin und Moderatorin Senna Guemmour aus Frankfurt kam in Begleitung von Friseurmeister Moe Lamakddam. Echte Hingucker auf dem roten Teppich waren die "Germany`s next Topmodel"-Kandidatinnen mit Gewinnerin Louisa Hartema und die Models der Castingshow "Das perfekte Model." Sie ließen sich es am Ende der Show nicht entgehen, sich mit Marcus Schenkenberg zu fotografieren.

Kommentare