Deutsche Polizei fahndet nach Crawford-Erpresser

+
Cindy Crawford kann immer noch nicht aufatmen. Die Polizei fahndet inzwischen auch in Deutschland nach dem mutmaßlichen Erpresser.

Stuttgart - Die deutsche Polizei fahndet nach dem 26-jährigen Erpresser von Cindy Crawford. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft will Haftbefehl beantragen.

Nach der Anklage in den USA fahndet jetzt auch die deutsche Polizei nach dem mutmaßlichen Erpresser des Topmodels Cindy Crawford. Der 26-jährige Deutsch-Türke sei zur Festnahme ausgeschrieben, sagte ein Sprecher der Polizei Esslingen am Montag. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wolle einen Haftbefehl beantragen. Jedoch sei der junge Mann vor kurzem in die Türkei gereist. Am Wochenende habe man eine Wohnung nach Beweismaterial durchsucht, sagte ein Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Mit Foto der Tochter erpresst

Der junge Mann soll Crawford mit einem Foto ihrer Tochter erpresst haben. Die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Kalifornien hat Anklage gegen den 26-Jährigen erhoben. Er soll von Crawford und ihrem Mann, Rande Gerber, 100 000 Dollar (etwa 67 000 Euro) für ein Bild verlangt haben, das die damals siebenjährige Tochter des Paares an einen Stuhl gefesselt und geknebelt zeigt. Der mutmaßliche Erpresser soll gedroht haben, die Bilder an Boulevardzeitungen zu verkaufen, wenn Crawford und ihr Mann nicht zahlen.

Das Foto der Tochter hatte, laut Anklage, das Kindermädchen der Familie aus Jux gemacht - bei einer Art “Räuber- und Gendarm-Spiel“. Der Deutsche soll das Bild aus der Wohnung der Babysitterin gestohlen haben. Dem Angeklagten drohen bei einer Verurteilung bis zu zwei Jahre Haft. Crawford (43) und Gerber, die auch einen zehnjährigen Sohn haben, hatten sofort das FBI eingeschaltet. Die Polizei ermittelte den Computer, von dem die Erpresser-Mail abgeschickt worden war, in Stuttgart.

dpa

Kommentare