In Frankfurt

20. Tattoo-Convention in Frankfurt mit Sabina Kelley

+
Pin-up- und Burlesque-Model Sabina Kelley aus Las Vegas kommt auch.

Region Rhein-Main – Mit 40 Tätowierern hat vor 20 Jahren alles angefangen, in diesem Jahr werden fast 700 Tattoo-Künstler bei der Tattoo-Convention dabei sein. Auch Promis wie Prinz Marcus von Anhalt wollen sich das Spektakel anschauen. Der Prinz hat sich bisher nicht stechen lassen. Doch das soll sich ändern. Von Julia Renner

Ein Blickfang der Convention – die am Freitag, 30. März, beginnt und bis Sonntag, 1. April, in der Halle fünf der Frankfurter Messe stattfindet – wird das Burlesque-Model Sabina Kelley aus Las Vegas sein. Auch die sexy Tänzerin Beatrix von Bourbon aus England hat sich angekündigt. Am wichtigsten sind jedoch die Körperkünstler, die aus den USA, Frankreich, Mexiko, Taiwan und Japan kommen, um ihre Arbeit live vor Publikum vorzustellen. Fast 700 reisen zur 20. Convention an und damit so viele wie noch nie – im vergangenen Jahr waren es etwas mehr als 600.

Und die Tattoo-Stars aus dem Ausland muss Organisator Tommy Köhler nicht lange bitten. Der gute Ruf der Messe habe sich längst rumgesprochen, sagt der 55-Jährige. In diesem Jahr sind unter anderem auch japanische Altmeister dabei, die etwa 30 Ganzkörper-Models zur Messe mitbringen.

Prinz Marcus von Anhalt

Die Zahl der Tattoo-Künstler wächst seit beinahe 20 Jahren, doch für Organisator Köhler ist jetzt eine Grenze erreicht. Mehr Besucher würde er sich allerdings wünschen. Zwischen 8000 und 9000 kommen jedes Jahr.

Einer von ihnen wird in diesem Jahr Prinz Marcus von Anhalt sein. Am Samstag will er sich die Tattoo-Profis aus aller Welt anschauen – und sich auch selbst tätowieren lassen. „Ich möchte mir das Gesicht meiner Tochter auf die Schulter stechen lassen“, verrät der Adelige. Das wäre dann seine erste Tätowierung. Ob es dabei bleibt? „Das sehen wir dann mal“, sagt er. Mittlerweile seien Tattoos ja zumindest gesellschaftsfähig geworden. Abends wird der Adoptivsohn von Prinz Frederic von Anhalt auf jeden Fall mit seinem Bruder Prinz Michael von Anhalt aus Groß-Zimmern durch die Clubs der Mainmetropole ziehen.

Für Partys hat Organisator und Tätowierer Tommy Köhler keine Zeit. Nicht mal eine der vielen Shows während der Convention kann er sich anschauen. Die Besucher haben dafür die Qual der Wahl zwischen der Show der Rockband „Hot Chick Banged“, der erotischen Vampirfrau „La Csilla“, Body-Paintings, Wettbewerben und der Burlesqueshow der Engländerin Beatrix von Bourbon.

Der EXTRA TIPP verlost drei mal zwei Eintrittskarten, einlösbar an einem der drei Messe-Tage. Bis Dienstag, 27. März, zwölf Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff „Tattoo“ schicken an gewinn@extratipp.com. Geöffnet ist die Convention am Freitag von 15 bis 22 Uhr, Samstag von zwölf bis 22 Uhr und Sonntag von zwölf bis 19 Uhr. Eintritt: 20 Euro.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare