TV-Show "Wild Girls - Auf Higheels durch Afrika"

Senna Guemmour kämpft um die RTL-Wüsten-Krone

+
Noch entspannt: Sängerin Senna Guemmour in der Wüste Namibias vor Beginn der Aufzeichnungen für die neuen RTL-Show.

Frankfurt – Sie sang sich als Girlband-Mitglied in die Charts, unterhielt als Moderatorin und bewertete Gesangs-Talente als Jurorin – Senna Guemmour aus Frankfurt hat viele Talente. Zur Zeit kämpft sie sich durch die Wüste Namibias. Von Angelika Pöppel

Für die neuste RTL-Showidee „Wild Girls – auf Highheels durch Afrika“ pilgert Sängerin und Moderatorin Senna Guemmour derzeit durch die Einöde Namibias. Die Kandidaten der Show werden 14 Tage rund um die Uhr dabei gefilmt, wie sie sich mit den Gepflogenheiten der Eingeborenen rumschlagen. Die Teilnehmer-Liste ist alles andere als hochkarätig. Dem EXTRA TIPP verrät die Frankfurterin, die sich anders als ihre Mitstreiter nicht mit skurrilen TV-Auftritten einen Namen gemacht hat, warum sie an der umstrittenen Show teilnimmt: „Ich habe eingewilligt, weil ich meine Grenzen austesten und fern von Familie und Freunden auf mich allein gestellt sein möchte.“

Von Puff-Besitzer-Gattin Sofia Wollersheim bis Yoga-Star Jordan Carver

Ganz allein ist die Frankfurterin, die als Monrose-Mitglied mit großer Klappe bekannt wurde und zuletzt als Moderatorin für den TV-Sender ZDFneo vor der Kamera stand, nicht in Afrika. Zahlreiche D-Promis, wie Puff-Besitzer-Gattin Sofia Wollersheim, Kader Loth, Bachelor-Kandidatin Jin Jin, Yoga-Star Jordan Carver sowie die beiden Ex-Castingshowteilnehmer Fiona Erdmann und Sarah Knappik haben ebenfalls ihre Koffer gepackt. Die Ex-Topmodel-Kandidatinnen stellten sich bereits mehr oder weniger erfolgreich den Ekel-Prüfungen beim RTL-Dschungelcamp in Australien. Die neue Wüsten-Show soll allerdings anders werden. Nach dem Vorbild der australischen Show „Outback“ pilgern die Promis von Dorf zu Dorf und leben mit den Eingeborenen – ohne Luxus versteht sich. Auch die Mahlzeiten müssen sich die Kandidaten erarbeiten.

Kandidatin schicken sich gegenseitig nach Hause

Lesen Sie auch:

Senna schmiert Brote für Obdachlose in Frankfurt

Senna unterstützt Friseur Moe Lamkaddam bei Charity-Modenschau

Senna als Popstars-Jurorin

Für die Frankfurterin ist das kein Problem: „Ich faste sowieso einen Monat im Jahr.“ Auch werde es ihr nicht schwer fallen, auf Schminke und Highheels zu verzichten: „Ich bin gerne Mädchen, mache mich hübsch, aber ich kann auch anders!“ Als echter Indiana-Jones-Fan sucht sie gerne das Abenteuer, besucht fremde Kulturen und untypische Reiseziele. „Ich möchte das echte Afrika kennenlernen, mit seinen schönen und weniger schönen Seiten“, erklärt sie.

Weniger schön könnte es zwischen den zehn Kandidaten werden. Denn diese entscheiden selbst, wer den Flieger zurück nach Deutschland nehmen muss. Guemmours Chancen stehen aber gut: Bereits als Monrose-Mitglied bewies sie Teamfähigkeit. Freunde und Bekannte der Sängerin befürchten dennoch, dass die Hitze und Streitigkeiten mit den Kandidaten die sonst so gesellige Sängerin aus der Ruhe bringen könnten. Die Sendung soll im Sommer ausgestrahlt werden.

Popstars: So erfolgreich waren die Sieger-Bands

Popstars: Die Sieger aller Staffeln und was aus ihnen geworden ist

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare