Wahnsinn!

Schlagernacht: 14.000 Fans feierten mit dem EXTRA TIPP, Roberto und Co

+
14.000 Fans kamen zur EXTRA-TIPP-Schlagernacht.

Frankfurt – Wahnsinn! 14.000 Schlager-Fans klatschen sich die Hände wund, strapazieren ihre Stimmbänder auf das Äußerste und tanzen bis die Füße glühen. Eine solche rauschende Schlagernacht wie am Freitag in der Commerzbank-Arena hat Frankfurt noch nicht erlebt. Von Axel Grysczyk

Lesen Sie auch:

Interview mit Roberto Blanco

Interview mit Olaf Henning

Der erste Höhepunkt steigt um 19.50 Uhr: Mickie Krause fordert „Reißt die Hütte ab“ und tausende Schlagerkehlen singen begeistert mit. Da wird geschunkelt, getanzt und kurz drauf zogen die ersten Polonaisen durch den Innenraum. Zuvor hat Markus mit einer „Neue-Deutsche-Welle-Show“ Erinnerungen an die 80er lebendig gemacht. Während Krause das Stadion mit „Schatzi, schenk mir ein Foto“ zum Brodeln bringt, sitzt Schlager-Altmeister Roberto Blanco in den Katakomben und liest entspannt EXTRA TIPP.

Bilder von der Schlagerparty in Frankfurt

Bilder von der Schlagerparty in Frankfurt

Uns verrät er: „Auch nach 58 Jahren Showbusiness habe ich noch Lampenfieber.“ Das braucht er gar nicht zu haben, denn das Stadion zelebriert ihn, feiert die Schlager-Ikone doch an diesem Tag seinen 76. Geburtstag. Blanco: „Wunderschön! Ansonsten lädt man ein paar Gäste ein, aber zu meiner Feier kommt ein ganzes Stadion.“Eer gibt zu: „Ich werde nicht groß feiern. Morgen um acht Uhr fliege ich schon nach Italien. Habe dort zu tun...“ Auch wenn der Altmeister weniger Mitgröl-Teile im Repertoire hat, der Respekt vor der Schlager-Legende ist riesengroß. Als im Anschluss Peter Wackel auf die Bühne kommt, wird sowieso dauergesungen. Minutenlang werden seine Texte geträllert, der Mallorca-Star braucht nur das Mikro in die Menge halten. Zum Abschluss kommt dann noch Olaf Henning. Bei „Cowboy und Indianer“ gibt’s dann kein Halten mehr.

EXTRA-TIPP-Leser singen sich zur Schlagerparty in der Commerzbank-Arena

Zum Video

Kommentare