Sandra Bullock: zwischen Oscar und "Goldener Himbeere"

+
Sandra Bullock: zwischen Oscar und "Goldener Himbeere"

Hollywood - Sie hat geschafft, was nur wenige geschafft haben: Sandra Bullock ist die beste und die schlechteste Schauspielerin Hollywoods gleichzeitig.

Lesen Sie auch:

Die Oscar-Verleihung

Innerhalb von zwei Tagen hat Sandra Bullock die begehrteste und die gefürchtetste Auszeichnung der Filmwelt bekommen. Der Oscar als beste Hauptdarstellerin in dem Film “Blind Side - Die große Chance“ ist der Karrierehöhepunkt für die 45- Jährige, die bislang eher für Komödien und Actionfilme bekannt war. Nur einen Tag vor der Verleihung des begehrten Mannes in Gold hatte sie aber auch den Schmähpreis “Goldene Himbeere“ für ihre Rolle als aufdringliche Verliebte in der Komödie “Verrückt nach Steve“ erhalten.

Die schönsten Frauen der Oscar-Nacht

Die schönsten Frauen der Oscar-Nacht

Cheerleader-Captain, Waldorfschülerin, Kellnerin: Die schöne Brünette fiel bislang eher durch die Vielfältigkeit ihrer Rollen als durch schauspielerischen Tiefgang auf. An der Uni studierte sie Schauspiel und versuchte danach ihr Glück auf den Theaterbühnen New Yorks. Es folgten kleine Rollen in Film und Fernsehen, bis sie 1993 als Sylvester Stallones Gespielin in “Demolition Man“ auffiel.

Die Sieger der Oscar-Nacht

Die Sieger der Oscar-Nacht

Ihre erste große Kino-Rolle hatte sie 1994 an der Seite von Keanu Reeves in dem Action-Knaller “Speed“, danach stand sie unter anderem für den romantischen Liebesfilm “Während Du schliefst...“ (1995) oder die Verfilmung des John-Grisham-Romans “Die Jury“ (1996) vor der Kamera. In “Miss Undercover“ spielte Bullock eine Polizisten, die bei einer Misswahl verdeckt ermittelt. Einen großen Publikumserfolg feierte die deutsch-amerikanische Schauspielerin im vergangenen Jahr als zickige Chefin mit weichem Kern in der Liebeskomödie “Selbst ist die Braut“ - dem Film mit ihrer allerersten Nacktszene.

Mit “Blind Side - Die große Chance“ betrat die 45-Jährige weitgehend Neuland. Sie spielt eine Mutter aus der Oberschicht, die einen obdachlosen, schwarzen Jungen in ihrer Familie aufnimmt und ihn zum Football-Profi macht. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit.

Die frisch gekürte Oscar-Preisträgerin wurde in Virginia geboren und wuchs in Nürnberg auf. Ihre Mutter ist Deutsche, ihr Vater war als US-Soldat in Bayern stationiert. Wenn Bullock deutsch spricht, tut sie das mit fränkischem Akzent. “Weihnachten feiern wir immer traditionell nach deutschem Brauch. Dann gibt's bei uns Bratwürste, Sauerkraut und Gurkensalat. Unsere Geheimquellen schicken bereits einen Monat vorher die Pakete mit den Nürnbergern“, verrät sie. Bullock ist mit dem Automechaniker und Reality-TV-Star Jesse James verheiratet.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare