Premiere mit vertrackten Rhythmen

+
Phil Bohne (von links), Dan Wohlgemuth, Flo Gebhardt, Dennis Günther und Marcus Egi bilden die Band A Transient State.

Hanau – Wenn am kommenden Samstag, 20. August, im KUZ Hanau Prog-Rock-Musik ertönt, feiert die Band A Transient State mit dem Hanauer Bassisten Marcus Egi ihre Bühnenpremiere. Von Norman Körtge

Entstanden ist die Band A Transient State bereits 2009 im Taunus aus einem ursprünglich lose angedachten Projekt der beiden Gitarristen Flo Gehardt aus Kronberg und Dennis Günther aus Kelkheim. Nach Zuwachs durch Schlagzeuger Phil Bohne und Sänger Dan Wohlgemuth zog die Band in diesem Januar in einen neuen Proberaum in die Offenbacher Bleichstraße.

Ein Glücksfall, wie sich herausstellen sollte. Denn noch fehlte den Vieren ein Bassist. Erst in Offenbach nämlich wurde der Hanauer Marcus Egi auf die Band aufmerksam. Und Egi passte den anderen Musikern genau ins Konzept für A Transient State. Seit Februar ist damit die Band komplett.

Wie Egi erklärt, stammt der Bandname aus der Wissenschaft. Als Transient State wird dort ein laufender Prozess bezeichnet, dessen Ausgang noch offen ist. So soll eben auch die musikalische Ausrichtung der Musiker sein. Der Sound bezieht seine Spannung aus opulenten Strukturen, vertrackten Rhythmen und erdigen, ehrlichen Rock. „Naked Soul“, „Urban Desert“ und „Liar“ heißen drei der insgesamt acht selbst geschriebenen Lieder, die sie seit Februar intensiv geprobt und verfeinert haben. Damit wagen sie sich am kommenden Samstag, 20. August, ab 19.30 Uhr, im Hanauer KUZ, Sandeldamm 19, erstmals auf eine Bühne und vor Publikum.

Neue Prog-Rock Band erobert jetzt die Bühnen der Region

An Bühnenerfahrung mangelt es den fünf Musikern allerdings nicht, waren doch alle zuvor schon in lokalen Bands oder als Solo-Künstler tätig. „Wir freuen uns einfach auf die Möglichkeit, nochmal aufzutreten, bevor ich mich für einige Zeit studienbedingt ins Ausland begebe“, erzählt Sänger Dan.

Bei der Premiere in Hanau stehen A Transient State noch zwei weitere Bands zur Seite: A Certain Grey aus Friedberg und Frankfurt haben sich ebenfalls den Prog-Klängen verschrieben. Abrunden wird das Ganze die BandKamatosa aus Offenbach, die sich laut ihrer Myspace-Seite im Bereich Alternative/Progressive ansiedeln.

Tickets für den Konzertabend im KUZ Hanau gibt es nur an der Abendkasse. Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Mehr Infos zur Band A Transient State gibt‘s im Internet auf Facebook.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare