Polanski: US-Regierung stellt Auslieferungsantrag

+
Bald hinter Gitter? US-Regierung stellt offizellen Antrag zur Auslieferung Roman Polanskis.

Bern -  Die USA haben einen offiziellen Auslieferungsantrag für Roman Polanski gestellt. Der Kanton Züchrich wird die Gültigkeit prüfen und dann eine Entscheidung fällen. 

Die USA haben die Schweiz formell um die Auslieferung von Starregisseur Roman Polanski ersucht. Das Auslieferungsersuchen traf am Donnerstagabend beim Justizministerium ein. Es wurde von der US-Botschaft in Bern damit innerhalb der vom bilateralen Auslieferungsvertrag vorgesehenen 40-tägigen Frist übermittelt, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. Es werde nun an den Kanton Zürich weitergeleitet, damit Polanski angehört werden könne. Gestützt auf diese Anhörung und auf die Stellungnahme von Polanskis Anwalt wird das Ministerium über die Auslieferung entscheiden. Das Ersuchen der USA stützt sich auf einen Haftbefehl vom 1. Februar 1978, der erlassen wurde, nachdem Polanski im Zusammenhang mit der Vergewaltigung einer 13-Jährigen entgegen seiner Zusicherung nicht vor dem Richter in Los Angeles erschienen war.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare