Larry Hagman und Alain Delon beim Opernball

+
Larry Hagman (J.R. aus "Dallas") auf dem roten Teppich.

Frankfurt/Main - Internationale Stars wie Larry Hagman und Alain Delon haben sich am Samstagabend ein Stelldichein beim Deutschen Opernball in Frankfurt am Main gegeben.

Die traditionelle Veranstaltung in der Alten Oper der Mainmetropole stand in diesem Jahr unter dem Motto “Eleganz und Harmonie“. Der Wirtschaftskrise zum Trotz nahmen wieder mehr als 2.000 Menschen teil. “Dallas“-Star Hagman kam in weißen Leinenanzug mit Cowboyhut, der französische Filmschauspieler Delon in dezentem Schwarz. Allerdings musste Ballveranstalter Manfred Pasenau einige Absagen kurz vor dem großen Fest hinnehmen. So kamen die US-Schauspieler Andie MacDowell und Al Pacino doch nicht.

Krankheitsbedingt musste auch die als Moderatorin vorgesehene Schauspielerin Christine Kaufmann absagen. Doch deren Tochter Allegra Curtis aus der Ehe mit Tony Curtis machte aus der Not eine Tugend und sprang für ihre Mutter als Moderatorin ein. Unter den prominenten Gästen waren auch der Schauspieler Mario Adorf, Regisseur Dieter Wedel, Ex-Eiskunstlaufstar Marika Kilius, Promi-Koch Johann Lafer und Politiker wie der hessische Ministerpräsident Roland Koch, der ehemalige FDP-Chef Wolfgang Gerhardt und die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth.

20.000 Rosen

Als Stargast auf der Bühne heizte Rockerin Bonnie Tyler den Ballbesuchern mit ihren Hits von “Lost in France“ bis “Total Eclipse of the Heart“ ein. Der große Saal in der Alten Oper war für den Ball mit 20.000 roten Rosen geschmückt. Der Spendenerlös ging an die Stiftung “Menschen für Menschen“ von Karlheinz Böhm, dessen äthiopische Frau Almaz ebenfalls anwesend war. Demonstrationen gegen den Opernball blieben im Gegensatz zu früheren Jahren diesmal aus.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare