Er starb in den Armen seiner Frau

Nicht nur Franz Beckenbauer war in seinem Restaurant Stammgast: Bekannter Promi-Wirt gestorben

+
Rüdiger Kowalke ist tot.

Die Liste der Stars, die bei ihm ein und aus gingen, ist lang. Jetzt hat ein Hamburger Promi-Gastronom für immer die Augen geschlossen.

Hamburg - Rüdiger Kowalke ist tot. Das bestätigte dessen Sohn Dirk gegenüber der Hamburger Mopo. Der Betreiber des bekannten Fischereihafen-Restaurants in Hamburg starb demnach am Samstag im Alter von 71 Jahren. 

Dem Bericht zufolge litt Kowalke an Krebs. Im Dezember feierte er noch mit Freunden und Ärzten seinen Geburtstag und dankte diesen. Er befand sich zuletzt im Krankenhaus in Behandlung, verließ dieses nur für die Feier. Laut Bild ist das Krebsleiden auch die Todesursache. Kowalke hatte immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, überstand laut Mopo unter anderem einen Herzinfarkt und einen Augeninfarkt.

Rüdiger Kowalke ist tot - er übernahm das „Fischereihafen-Restaurant“ im Jahr 1981

Das Fischereihafen-Restaurant hatte Kowalke im Jahr 1981 übernommen. Er schüttelte dort reihenweise Stars die Hand, die laut Mopo in dem Lokal am Hafen ein und aus gingen. Stammgäste waren Franz Beckenbauer, Uwe Seeler, Otto Waalkes und Boris Becker. 1987 gab es royalen Besuch: Lady Di kam mit Prinz Charles. Auch Hollywood-Stars wie Michael Douglas und Sylvester Stallone waren zu Gast, Polit-Größen wie Helmut Kohl und Michail Gorbatschow ebenfalls. Dieses Foto zeigt ihn mit Udo Lindenberg:

Laut Bild starb Rüdiger Kowalke in den Armen seiner Frau. Sie war in seinen letzten Momenten in der Wohnung oberhalb der Elbe an seiner Seite.

Die Welt der Stars trauert auch um einen beliebten Sat.1-Moderator, der nur 49 Jahre alt wurde.

Auch das WDR-Urgestein Peter Rüchel ist tot: Große Trauer um den „Rockpalast“-Gründer

Star-Sänger stirbt bei Unfall auf A2 - Von angetrunkenem Fahrer ohne Führerschein gerammt

Seine zwei größten Hits kennt wirklich jeder: Musik-Legende an seltener Krankheit gestorben

lin

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare