Motsi Mabuse: Unsere Frau für die Fußball WM in Südafrika

+
Unsere Frau für die Fußball WM in Südafrika

Heusenstamm – Wenn in acht Wochen die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika beginnt, schaut die ganze Welt zu. Besonders die Mitglieder des Tanzsport-Vereins Heusenstamm werden große Augen machen. Denn für die ARD wird exklusiv die Heusenstammer Tanztrainerin Motshegetsi Mabuse live für Deutschland vom Spielfeldrand berichten. Von Mareike Palmy

Der RTL-„Let‘s Dance“-Star wird vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 den Höhepunkt des Sportjahres für das Erste Deutsche Fernsehen kommentieren. Pro Sendung werden etwa 30 Millionen Zuschauer das Spektakel verfolgen. Eine große Ehre also für die zweifache Deutsche Meisterin im Standard-Latein-Tanz. „Ich habe mich so gefreut als die Anfrage derARD kam, schließlich sehe ich dann meine Familie und meine Freunde wieder“, erzählt die Profitänzerin.

Große Ehre für die 29-jährige Profitänzerin aus Südafrika

Die gebürtige Südafrikanerin Motshegetsi Mabuse, die alle nur „Motsi“ nennen, ist in der Hauptstadt Pretoria aufgewachsen und zur Universität gegangen. Seit Jahren gehört sie zur südafrikanischen Tanzelite und ist schon vor der WM eine gefragte Gesprächspartnerin in Sachen Südafrika: „Es ist das schönste Land der Welt mit Bergen, Meer und Wüste. Es gibt sogar Schnee“, erzählt die 29-Jährige über ihre Heimat.

Geboren wurde sie in dem kleinen Ort Kraalhoek. Gelebt hatte sie zunächst im Township Mabopane. Motsi weiß also, von was sie redet, wenn sie über Südafrika spricht. An die Situation des Landes, das lange Zeit von Rassendiskriminierung und Apartheid geprägt war, erinnert sie sich noch gut: „Wir erlebten damals glücklicherweise einen politischen Umbruch. Außerdem hat mir der familiäre Zusammenhalt sehr geholfen“, so die Deutsche Meisterin.

Für die ARD zur Fußball-WM 2010

Seit 2000 lebt Motshegetsi in Deutschland. Gemeinsam mit ihrem Aschaffenburger Ehemann und Profitänzer Timo Kulczak tanzte Motsi sich an die Weltspitze der Lateintänzer. Wegen ihres Mannes Timo zog die Südafrikanerin auch aus Bophuthatswana nach Deutschland. In Wiesbaden und Bad Kreuznach betreuen beide die Turniergruppen. Seit 2003 leiten beide wechselweise montags das Gruppentraining Latein des Heusenstammer Tanzsport Zentrums e.V. Timo und Motsi sind Mitglieder des Bundeskaders und des Team Germany, Wertungsrichter Standard und Latein sowie Tanzsporttrainer.

Für die ARD ist sie jetzt aber in Sachen Fußball unterwegs. „Ich mag Fußball“, sagt Motsi „Ich bin bekennender Fan der Kaizer Chiefs Johannesburg. Das ist der FC Bayern des südafrikanischen Fußballs“, erklärt Mabuse. Neben ARD-Größen wie Reinhold Beckmann, Gerhard Delling, Waldemar Hartmann, Günter Netzer, und Ex-Fußballprofi Mehmet Scholl, wird Motsi eine der Live-Berichterstatter der WM sein. Erst am nächsten Donnerstag werden alle Moderatoren offiziell in Hamburg vorgestellt. Aus dem Loftus Versfeld Stadion in Pretoria wird sie in Deutschlands Wohnzimmer flimmern und uns mit Eindrücken, Bildern und Infos versorgen.

RTL Let's Dance-Star berichtet live vom Spielfeldrand

Let‘s Dance! Rolf Scheider ist Motsis Tanzpartner in der RTL-Show.

Zurzeit ist sie für die dritte Staffel der RTL-Show „Let‘s Dance“ an der Seite von Ex-Germanys-Next-Topmodel-Juror Rolf Scheider im TV zu sehen. Zwar war dieser bereits ausgeschieden, doch Konkurrent Box-Profi Arthur Abraham hat das Handtuch geworfen. Dafür kommt der ausgeschiedene Ex-Casting-Juror mit Partnerin Motsi wieder zum Einsatz. Im Juni geht‘s dann aber als ARD-Korrespondentin nach Südafrika.

Motsi und Ehemann Timo in Aktion: Beide sind Trainer des Tanzsport Zentrums Heusenstamm.

     

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare