125 Mio. Dollar: Harry Potter räumt an Kino-Kassen ab

+
Die Hauptdarsteller Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei der Premiere.

Los Angeles - Zum siebten Mal hat Harry Potters Zaubertrick geklappt: “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1“ legte am Wochenende in Nordamerika den besten Start der Fantasyreihe hin.

Lesen Sie auch:

Harry Potter Drehorte: Einfach zauberhaft!

Kino-Kritik und Trailer

Nach Studioschätzungen am Sonntag spielte der Streifen bei seinem Debüt 125,1 Millionen Dollar (rund 91 Millionen Euro) ein. Die bisherige Bestmarke gehörte “Harry Potter und der Feuerkelch“, der 2005 mit 102 Millionen Dollar angelaufen war. Alle Verfilmungen der Bücher von Joanne K. Rowling über den Zauberjungen und seinen Kampf gegen das Böse haben es damit auf Platz eins der US-Kinocharts geschafft. Ein Film steht noch aus, denn das siebte Buch der Reihe ist für's Kino in zwei Folgen gesplittet worden. “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2“ kommt im Juli nächsten Jahres auf die Leinwand.

Bilder der Premiere

Bilder: Die Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes"

Der 3D-Animationsfilm “Megaminds“ mit den Stimmen von Will Ferrell und Brad Pitt spielte am dritten Wochenende immer noch gut 16 Millionen Dollar ein. Der Eisenbahn-Katastrophenfilm “Unstoppable - Außer Kontrolle“ mit Denzel Washington hatte bei seinem Start am letzten Wochenende mehr als 23 Millionen Dollar verdient, jetzt flossen weitere 13 Millionen Dollar in die Kassen.

dpa

Kommentare