Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit zu Besuch in Frankfurt

+
Prinzessin Mette-Marit grüßt Frankfurt.

Frankfurt - Kronprinzessin Mette Marit von Norwegen besuchte am Mittwoch Frankfurt und trug sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Von Angelika Pöppel

Oberbürgermeisterin Petra Roth begrüßte die 38-Jährige Kronprinzessin Mette-Marit in Frankfurt. Vor dem Römer wartete eine Schar von Fotografen auf die blonde Prinzessin. Auf dem roten Teppich hat sie den schaulustigen Frankfurtern zugewunken und verschwand dann im Kaisersaal des Römers. Die Kronprinzessin war anlässlich der Ausstellungseröffnung „Edvard Munch. Der Moderne Blick“ in der Schirn angereist. Die Munch-Werkschau ist eine Kooperation des Städels mit dem Centre Pompidou in Paris und dem Munch-Museum in Oslo. In der Kunsthalle Schirn hatte die Kronprinzessin nur eine halbe Stunde Zeit. Die 38-jährige Ehefrau von Thronfolger Haakon musste wegen des Nachtflugverbots rechtzeitig raus zum Flughafen. Der gezeigte künstlerische Facettenreichtum ihres Landsmanns habe sie begeistert, sagte die Prinzessin.

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen zu Besuch in Frankfurt

Mehr zum Thema

Kommentare