Auftritt bei "Got to dance"

The Messengers überzeugen Jury

+
Die Gruppe The Messengers bei ihrem Auftritt am Donnerstagabend auf ProSieben.

Taunus – „Got to dance“ heißt die neue Castingshow, die seit 20. Juni auf ProSieben und SAT. 1 läuft. Tänzer zeigen vor einer dreiköpfigen Jury ihr Können. Aus Taunusstein sind zehn Tänzer von The Messengers dabei. Von Silke Gottaut

Lesen Sie auch:

Luftsprünge von The Messengers

Nina Kutschera ist gefragt

Am Donnerstagabend ist die Gruppe mit ihren braunen Kappen auf der großen Bühne aufgetreten. Unter anderem auf „Who let the dogs out“ von Baha Men zeigten sie eine Mischung aus Hip-Hop, Krumping und Popping – und überzeugten damit die Jury. Denn sie kamen eine Runde weiter. „Die Zuschauer haben mit uns gefeiert. Es war Energie pur im Studio“, sagen The Messengers. Für sie war es ihr schönster Augenblick bei der Show so zugejubelt zu bekommen.

Mit der Jury-Meinung sind die Tänzer mehr als zufrieden. Viele Komplimente bekamen sie, aber auch einen Kritikpunkt von Nikeata Thompson: Ein Tänzer schaut immer nach oben, während alle anderen nach unten schauen. Für The Messengers war das Feedback produktiv: „Wir können damit gut weiter arbeiten.“ Und das werden sie auch. Denn sie haben ein großes Ziel: Die Hip-Hop-Weltmeisterschaft in Las Vegas im August.

Kommentare