„Little O.“ rappt sich groß

„Little O's“ erstes Album ist jetzt erschienen. F.: nh

Dieburg – Er misst zwar nur 1,65 Meter, aber im Rappen ist er ein Großer. Orkun Ulusan alias „Little O.“ aus Dieburg zeigte gerade im TV neben Schlagersängerin Ireen Sheer, was er kann und macht damit nicht nur Mama stolz. Auch Rap-Größen sind von dem Dieburger Knirps beeindruckt. Von Mareike Palmy

Orkun Ulusan alias "Little O."

Er trommelt auf dem Tisch und wippt mit den Schuhen: Orkun Ulusan hat Musik im Blut. „Schon als Kind hab ich gerne ins Playstation-Mikro gerappt“, sagt der unverkrampfte 17-Jährige. Und bis heute hat ihn die Lust am Sprechgesang nicht verlassen. Mit seiner Musik will der Schüler jetzt richtig durchstarten.

Echte Rapper brauchen einen Manager

Es wäre klasse, wenn ich die Miete damit finanzieren könnte“, sagt „Little O.“, der noch bei Mama wohnt. Zur Vorsorge will er aber noch sein Fachabi machen. „Man weiß ja nie, wie’s kommt“, erklärt er bodenständig. Einen Manager hat er aber schon. Schließlich machte Orkun sich als „Little O." in der Rap-Szene schon durch diverse Auftritte einen Namen. „Da braucht man sowas“, sagt der kleine Mann.

Keine Kopfschmerzen von Ireen Sheer

Neue Freunde: „Little O.“ (links) traf Schlagersängerin Ireen Sheer für die Vox-Sendung „Cover my Song“.

Dem Rest der Nation präsentierte er sich vergangene Woche in der Vox-Sendung „Cover my Song“ neben Schlagerstar Ireen Sheer. „Vorher hab‘ ich noch nie was von ihr gehört“, gibt Orkun zu. Ihren 90er-Jahre Hit „Heut’ Abend hab’ ich Kopfweh“ coverte er trotzdem als unterhaltsamen Rap, während Sheer seinen Rap-Song „Ich mach‘ das Beste draus‘“ zu einem Festzelt-Schlager umarbeitete.

Orkuns Mutter Gülnaz ist natürlich mächtig stolz auf ihren „Kleinen“. „Als ich zu den Dreharbeiten abgeholt wurde, hat sie sogar geweint vor Freude“, sagt der kleine Rapper ein bisschen verschämt.

Mit Kool Savas auf die Bühne

Doch wär hätte auch daran gedacht, als Orkun vor drei Jahren zum Konzert des Rappers Kool Savas King of Rap in die Frankfurter Batschkapp ging. Damals holte ihn der Rapper auf die Bühne und forderte ihn auf, mit ihm zu rappen. Für „Little O.“ die Krönung: „Das war der absolute Hammer. Ich bin ein großer Fan von Kool Savas.“

Schlecht angestellt hat er sich nicht. Kooperationen mit Olli Banjo und anderen Rappern wie Mr. Marius folgten. Seit Mittwoch gibt‘s nun „Little O's“ erstes Free-Tape „Der Letzte macht das Licht aus“ kostenlos im Internet auf www.little-o.de zum Download.

Kommentare