Trostpflaster für Lisa

+
Nach einem Streit weint Lisa bitterlich.

Hattersheim – Seit fast vier Wochen wohnt Lisa Bund jetzt im Big-Brother-Bunker. Für die Sängerin aus Hattersheim nicht unbedingt eine leichte Zeit. Sie musste schon einige dumme Sprüche ihrer Mitbewohner über sich ergehen lassen. Doch ihr Freund Sharia arbeitet bereits an einem Trostpflaster. Von Julia Renner

Das bekommt Lisa am Dienstag, ihrem 23. Geburtstag. Als hinterhältige Zicke, eine, die Leute gegeneinander aufhetzt und deren Freundlichkeit nur aufgesetzt ist: So beschimpfte Hedia ihre Mitbewohnerin Lisa Bund. Damit brachte sie nicht nur Lisa zum Weinen. „Ich war total gekränkt und habe auch geweint“, sagt Mutter Heike Bund. Doch Hedia wurde von den Zuschauern aus dem Haus gewählt.

Jetzt macht es Heike Bund wieder mehr Spaß, ihrer Tochter zuzusehen. Jeden Montag fährt sie ins Studio. Sehen darf sie ihre Tochter dort zwar nicht. „Aber Lisa weiß sicher, dass ich da bin, und das wird ihr ein gutes Gefühl geben.“ Am kommenden Montag wird Heike Bund nicht allein nach Köln fahren. Lisas Freund Sharia (26) kommt mit. „Lisa hat nämlich am Dienstag Geburtstag, und er plant einige Überraschungen“, sagt Heike Bund.

Die wahre Lisa im Container

Was genau er vor hat, darf sie nicht verraten. Nur eines: „Er hat ihr eine CD mit ihren Lieblingsliedern zusammengestellt.“ Bund ist stolz auf ihre Tochter: „Ich hätte nicht gedacht, dass sie so gut durchhält.“ Von vielen Menschen werde sie auf Big Brother angesprochen, „und noch nicht einmal hat jemand etwas Negatives gesagt“. Alle würden sich freuen, Lisa kennenzulernen. Denn das sei tatsächlich die echte Lisa, die derzeit unter TV-Beobachtung lebt, betont ihre Mutter. „Sie zeigt sich, wie sie ist.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare