Ja-Wort über den Wolken

US-TV-Star "traut" lesbisches Paar

+
US-Schauspieler Jesse Tyler Ferguson überraschte die beiden Frischvermählten.

Wellington - Ein lesbisches Paar hat sich in Neuseeland, wo seit Montag die Homo-Ehe erlaubt ist, in einem Flugzeug das Ja-Wort gegeben. Dabei überraschte die beiden ein US-Schauspieler.

Die drei Kinder von Lynley Bendali und Ally Wanikau sowie Familie und Freunde feierten an Bord einer Maschine von Air New Zealand in fast 10.000 Metern Höhe zwischen Queenstown und Auckland. Das Paar, das seit 13 Jahren zusammen ist, hatte einen Videowettbewerb der Airline gewonnen, wie die Fluggesellschaft mitteilte.

Überraschte wurden die beiden von Jesse Tyler Ferguson, bekannt aus der preisgekrönten US-Sitcom "Modern Family". Darin spielt der 37-Jährige, der im vergangenen Jahr seinen Verlobten Justin Mikita heiratete, die Hälfte eines schwulen Duos.  

Nach Angaben der Standesämterbehörde wollten sich im Laufe des Tages 31 lesbische und schwule Paare das Ja-Wort geben. Neuseeland ist das erste Land in Ozeanien, dass gleichgeschlechtliche Ehen erlaubt und nach Medienberichten das 15. weltweit. Mit der Legalisierung der Homo-Ehe können Schwule und Lesben erstmals auch gemeinsam Kinder adoptieren.

dpa/hn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare