Nach Klum-Parodie bei „Switch reloaded“

Hill kriegt Fanpost sogar aus China

+
Nachdem Martina Hill als Top-Model-Moderatorin Heidi Klum in der ProSieben-Parodiesendung „Switch reloaded“ in Deutschland bekanntwurde, lachen nun auch die Chinesen über sie.

Berlin - Nachdem Martina Hill als Top-Model-Moderatorin Heidi Klum in der ProSieben-Parodiesendung „Switch reloaded“ bekanntwurde, lachen nun auch die Chinesen über sie.

Die Komikerin bekommt Fanpost und Autogrammanfragen aus China. Ihre Sat.1-Comedy „Knallerfrauen“ sei ein Riesenerfolg in der Volksrepublik, sagte sie dem Magazin „Spiegel“. „Ich habe mich zwar gewundert, aber nicht weiter darüber nachgedacht, bis ein Radiojournalist bei mir anrief und fragte, ob er ein Interview mit mir über meine Popularität in China machen kann.“ Nach der Ausstrahlung kursierten untertitelte Folgen im Internet, die Millionen Chinesen anklickten. Dazu, was sie über Deutschland denken, meinte Hill: „Schlimmstenfalls könnte der Eindruck entstehen, dass es hier nur blonde und durchgedrehte Frauen gibt.“

dpa

Kommentare