Janina rappt sich zur Julia

+
Beim Hip-Hop-Projekt „Romeo feat. Julia“ des Südwest-Rundfunks ging es auch zärtlich zu. Janina Picard aus Obertshausen in der Rolle der Julia

Freiburg/Obertshausen - Obwohl Janina Picard vorher noch nie gerappt hatte, wurde die 17-Jährige Anfang des Jahres für ein außergewöhnliches Hip-Hop-Projekt des Südwest-Rundfunks gecastet: „Romeo feat. Julia“. Am vergangenen Wochenende war Premiere in Freiburg. Von Norman Körtge

Die alte Lokhalle am Freiburger Güterbahnhof platzte am vergangenen Wochenende aus allen Nähten. An zwei Tagen sahen jeweils mehr als 900 Zuschauer die Aufführung des Jugendprojektes „Romeo feat. Julia“ des SWR-Sinfonieorchesters mit 120 jungen Tänzern – und acht Rappern. Unter ihnen Janina Picard aus Obertshausen in der Hauptrolle der Julia.

Zwar hat die 17-Jährige ihr Gesangstalent bereits als Finalistin beim Kika-Wettbewerb „Dein Song“ unter Beweis gestellt, aber als Rapperin sah sie sich bislang nicht. „Die brauchten unbedingt ein Mädel für die Julia, die rappen kann. Ich habe es mal ausprobiert und war wohl überzeugend“, erinnert sich Picard. Nach dem Casting hieß es allerdings üben, üben und nochmals üben. Sie hörte viel deutschsprachigen Rap und hatte mit Robin Haefs auch einen Rap-Coach. „Die Jungs aus dem Projekt haben mir auch ziemlich viele Tipps gegeben. Vor allem bei der Körpersprache. Jetzt weiß ich, wie wichtig die Hände beim Rap sind.“

Herzklopfen vor dem ersten Bühnenkuss

Als rappende Julia in Shakespeares Liebesdrama musste Picard selbstverständlich auch die ein oder andere Liebesszene auf die Bühne bringen. Als sie zum ersten Mal den Kuss mit ihrem Romeo übte, war dieser „total aufgeregt, sein Herz hat wie wild gepocht“, verrät die Obertshausenerin. Aber auch hier machte Übung den Meister. Auf der Bühne in Freiburg küssten sie sich schließlich sechs bis sieben Sekunden lang – und es sah sehr innig aus.

Während der mehrmonatigen Vorbereitung auf den Auftritt in Freiburg wurden Picard und ihre Mitstreiter immer wieder von Kamerateams begleitet. Zu sehen ist das alles ab 1. Oktober immer montags bis freitags um 15 Uhr in einer 20-teiligen Doku auf Kika.

Auch wenn Janina Picard sich nach den Sommerferien intensiv auf ihr Abi vorbereiten wird, hat sie bereits ein nächstes Projekt in Planung. Vielleicht wird sie schon bald der „Sendung mit der Maus“ eine neue Stimme geben.

Kommentare